Köln - Die beiden Tabellennachbarn Hamburger SV und VfL Wolfsburg stehen derzeit im gesicherten Mittelfeld, Zähler gegen die allerletzten Abstiegszweifel täten aber gut - die Vorschau-Infos zu #HSVWOB

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburg: Drobny - Sakai, Spahic, Djourou, Ostrzolek - Holtby, Kacar - Gregoritsch, Hunt, Ilicevic - Lasogga

Wolfsburg: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Dante, Schäfer - Gustavo, Guilavogui - Caligiuri, Arnold, Schürrle - Dost

Fakten zum Spiel:

  • Wolfsburg ist gegen den HSV seit neun Spielen ungeschlagen und damit länger als gegen jeden anderen aktuellen Bundesligisten.

  • Mit einem Sieg würde der HSV an Wolfsburg vorbeiziehen, besser als die Wölfe war der Dino letztmals nach Spieltag eins der vergangenen Saison platziert.

  • Wolfsburg verlor zuletzt erstmals unter Coach Dieter Hecking drei Bundesliga-Spiele hintereinander.

  • In der Rückrundentabelle belegt der VfL mit 13 Punkten den vorletzten Platz, nur Absteiger Hannover schnitt 2016 noch schwächer ab als der Vizemeister.

  • Den letzten Heimsieg des HSV gegen Wolfsburg liegt neun Jahre zurück (April 2007). Seitdem gelang den Hanseaten vor eigenem Publikum acht Mal in Folge kein Heimdreier.

  • Es geht noch um den Titel "Nummer eins des Nordens", der HSV war letztmals 2012/13 das beste Team aus den norddeutschen Bundesländern.

  • Wolfsburg holte auswärts nur zehn Punkte und ist Letzter der Auswärtstabelle - weniger Zähler aus den Gastspielen holten die Wölfe nur 2003/04.

  • Die Hamburger gewannen im letzten Heimspiel gegen Werder, zwei Heimsiege hintereinander schaffte der HSV in dieser Saison noch nicht.

  • Der an Hamburgs Stadtgrenze geborene Max Kruse verlor noch nie ein Bundesliga-Spiel gegen den HSV (fünf Siege, vier Remis).

Hinspiel: HSV feiert Teilerfolg

>>> Zur Vorschau-Übersicht