Köln - Nun kommt der Lieblingsgegner: Der FC Schalke 04 ist gegen Hertha BSC seit 13 Spielen ungeschlagen, so lange wie gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten. In diesem Jahrtausend feierte Schalke gegen keinen Club so viele Siege wie gegen Hertha (16).

  • Aus diesen 13 Partien holten die Berliner nur zwei Punkte (jeweils zu Hause) und schossen nur vier Tore (zehn Mal gar keines).

  • Andre Breitenreiter schnürte in seinen 144 Bundesliga-Spielen als Aktiver einmal einen Dreierpack; am 24. September 2000 für Unterhaching gegen Hertha BSC (5:2-Sieg).

  • Bei Herthas letztem Sieg gegen Schalke (2:0 am 17. September 2006) war Pal Dardai als Spieler dabei.

  • Vedad Ibisevic traf in fünf Spielen für Hertha starke vier Mal.

  • Bei seinem Ex-Verein hatte der Bosnier in seinen letzten 23 Bundesliga-Spielen gar nicht mehr getroffen.

So könnten sie spielen:

FC Schalke 04: Fährmann - Junior Caicara, Höwedes, J. Matip, Aogo - L. Sané, Goretzka, Geis, M. Meyer - di Santo, Huntelaar

Hertha BSC: Jarstein - Weiser, Hegeler, Lustenberger, Plattenhardt - Skjelbred, Darida - Haraguchi, Cigerci, Kalou - Ibisevic

Rückblick: Späte Punkteteilung

Schalke traf auf starke Herthaner, sicherte am Ende ein spätes 2:2 (1:1). Erst nutzte Änis Ben-Hatira eine zu kurze Abwehr des jungen Schalker Keepers Timon Wellenreuther (21.). Dann traf Genki Haraguchi ebenfalls im Nachschuss (81.). Den späten Schalker Ausgleich erzielte Joel Matip (90.).

Alle Vorschauen in der Übersicht