Köln - André Schubert kann zu einem der ganz großen Trainer der Bundesliga-Geschichte aufschließen. Bleibt er auch in seiner achten Bundesliga-Partie mit Borussia Mönchengladbach ungeschlagen, stellt er den Vereinsrekord von Udo Lattek ein. Hannover 96 möchte das verhindern. Die Vorschau:

  • Mönchengladbach gewann fünf der letzten sechs Spiele gegen Hannover 96.

  • Hannover steht bei sieben Niederlagen in dieser Saison – nur vor 44 Jahren waren es mehr. Damals rettete sich Hannover als 16. nur knapp vor dem Abstieg.

  • Hannover holte auswärts acht der elf Punkte dieser Saison.

  • Die Borussia gab gegen Ingolstadt erstmals unter Schubert Punkte ab. Der neue VfL-Coach holte bislang 19 von möglichen 21 Zählern.

  • Nach dem fünften Spieltag waren beide Teams noch gemeinsam im Tabellenkeller, anschließend holte Mönchengladbach neun Zähler mehr als Hannover.

  • Michael Frontzeck ist gebürtiger Mönchengladbacher, spielte einst in 213 Bundesliga-Spielen für die Fohlen und war als Trainer Vorgänger von Lucien Favre.

  • Lars Stindl spielte fünf Jahre für Hannover (19 Tore in 131 Bundesliga-Spielen), ehe er letzten Sommer nach Mönchengladbach wechselte

  • Hannover verursachte bereits vier Strafstöße. Das sind schon jetzt doppelt so viele wie in der letzten Saison.

Voraussichtliche Aufstellungen

Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, A. Christensen, Brouwers, Wendt - Nordtveit, Dahoud - Traoré, F. Johnson - Raffael, Stindl

Hannover: Zieler - H. Sakai, Marcelo, C. Schulz, Albornoz - Schmiedebach, S. Sané - Andreasen, Karaman, Prib - A. Sobiech

Rückblick: Doppelpacker Herrmann bezwingt 96

Die Borussia beherrscht Hannover 96 fast nach Belieben. Zwei Treffer von Patrick Herrmann bescheren drei ganz wichtige Punkt im Kampf um die Qualifikation für die Champions League.

Alle Vorschauen in der Übersicht