Köln - Erstmals in der Bundesliga-Historie steht Mönchengladbach nach fünf Spieltagen ohne Punkt da. Ausgerechnet jetzt kommt der FCA. In der vergangenen Runde gab es für die Fohlen gegen die Weinzierl-Elf nichts zu holen.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

  • Bei einer weiteren Niederlage gegen Augsburg würde die Borussia einen Bundesliga-Negativrekord einstellen, einzig Düsseldorf verlor 1991/92 die ersten sechs Saisonspiele allesamt (dem VfB könnte dies zeitgleich zur Borussia ebenfalls passieren).

  • Mönchengladbach kassierte schon jetzt mehr Gegentreffer (zwölf) als in der kompletten letzten Rückrunde (zehn).

  • Nur gegen Augsburg holte Mönchengladbach in der vergangenen Saison keinen Punkt.

  • Seit dem Aufstieg des FCA verlor Mönchengladbach gegen kein Team öfter als gegen Augsburg (vier Mal).

  • In der vergangenen Saison gewann Mönchengladbach in Englischen Wochen alle drei Spiele bei einem Torverhältnis von sechs zu eins – das war die beste Bilanz aller Teams.

  • Durch den Rücktritt von Lucien Favre wurde Markus Weinzierl schlagartig zum aktuell dienstältesten aktuellen Bundesliga-Trainer.

  • Lars Stindl verlor noch nie ein Pflichtspiel gegen Augsburg und erzielte in diesen neun Partien fünf Treffer.

  • Piotr Trochowski erzielte sein letztes Bundesliga-Tor gegen Mönchengladbach (im Dezember 2010 für den HSV).

  • Ragnar Klavan steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Wendt, Brouwers, Christensen, Jantschke - Nordtveit, Xhaka - Traoré, Raffael, Herrmann - Drmic

FC Augsburg: Hitz - Stafylidis, Hong, Klavan, Verhaegh - Baier - Werner, Koo, Altintop, Esswein - Matavz

Video Rückblick: Augsburg nach Europa

Dank eines 3:1-Erfolgs in Mönchengladbach kletterte der FC Augsburg am letzten Spieltag noch auf Platz fünf und zieht damit direkt in die Gruppenphase der Europa League ein.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Alle Vorschauen in der Übersicht