Wer am Dienstag neben dem Griechen Sokratis (l., hier im Zweikampf mit Robben) verteidigen wird, ist noch offen - © dfl
Wer am Dienstag neben dem Griechen Sokratis (l., hier im Zweikampf mit Robben) verteidigen wird, ist noch offen - © dfl

BVB will glänzende Ausgangsposition vergolden

Dortmund - Die Gegensätze könnten nicht krasser sein: Während Borussia Dortmund in der Bundesliga weiter tief im Tabellenkeller feststeckt, seit sieben Spielen auf einen Sieg wartet und die letzten fünf Partien in Serie verlor (zur Tabelle), trohnt der BVB in der Champions League mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten nach drei Begegnungen und einer Tordifferenz von 9:0 an der Spitze der Gruppe D.

Da kommt der Borussia das Spiel gegen Galatasaray Istanbul am Dienstagabend (ab 20.30 Uhr im Liveticker) gerade recht, um die Bundesliga-Sorgen aus dem Kopf zu bekommen. "Das Spiel gegen Galatasaray ist die nächste Gelegenheit, allen zu zeigen, dass wir es besser können", sagte Verteidiger Neven Subotic bereits kurz nach der bitteren 1:2-Niederlage beim FC Bayern am Samstagabend.

- © dfl

Das Jubiläumsspiel

- © dfl

Wer verteidigt neben Sokratis?