Bundesliga

Leverkusen – Frankfurt: Historie ohne Nullnummer

Köln - Wenn Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt in der Bundesliga aufeinandertreffen, sind Tore garantiert: Keine der 61 Begegnungen endete 0:0. Keine andere Paarung gab es so oft, ohne dass es eine einzige Nullnummer gab.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayer Leverkusen: Leno - Jedvaj, Bender, Tah, Henrichs - Kramer, Calhanoglu - Bellarabi, Brandt - Kießling, Chicharito

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Chandler, Zambrano, Russ, Djakpa - Hasebe, Reinartz - Huszti - Aigner, Ben-Hatira - Castaignos

    Bayer Leverkusen hat - wie sonst nur der FC Bayern - die letzten vier Bundesliga-Spiele alle gewonnen. Und das jeweils ohne Gegentor.

    Frankfurt gewann nur eines der letzten elf Spiele. Auch mit Niko Kovac gingen drei der vier Spiele verloren.

    Leverkusen ist seit vier Bundesliga-Spielen ohne Gegentor und kann nun den Vereinsrekord einstellen.

    Frankfurt erzielte unter Kovac nur ein Tor in vier Spielen und gab nur 31 Torschüsse ab.

    Alex Meier wird schmerzlich vermisst: Er erzielte 41 Prozent der Saisontore der Eintracht – das ist die höchste Quote ligaweit.

    Niko und Robert Kovac bestritten sowohl ihre ersten als auch die meisten Bundesliga-Spiele für Leverkusen.

    Frankfurt steht auf dem letzten Platz der Auswärtstabelle.

    Chicharito und Marco Fabian sind die beiden einzigen Mexikaner, die aktuell in der Bundesliga spielen – bis 2010 spielte das Duo zusammen bei Deportivo Guadalajara.

+++ Alle Vorschauen des 30. Spieltags in der Übersicht +++