Köln - Von 18 Bundesliga-Duellen gegen Hannover 96 konnte der 1. FSV Mainz 05 nur vier Mal gewinnen. Diese Statistik wollen die Rheinhessen nun nach oben korrigieren.

  • Hannover 96 ist zum ersten Mal seit sechs Jahren nach zwei Spieltagen noch sieglos – gegen Leverkusen kamen die Niedersachsen kein einziges Mal im Strafraum zum Torschuss.

  • Bei fünf der sechs Bundesliga-Siege unter Trainer Martin Schmidt hatte der FSV weniger Spielanteile als der Gegner (zuletzt in Mönchengladbach 35 Prozent).

  • Mainz ist das laufstärkste Team dieser Bundesliga-Saison, Hannover eins der laufschwächsten. Stellvertretend für die Laufstärke steht bei Mainz Neu-Kapitän Julian Baumgartlinger – er lief in dieser Saison 25,2 Kilometer, nur Herthas Vladimir Darida etwas mehr. 

  • Christian Clemens war in Mönchengladbach an beiden Toren des FSV beteiligt und sammelte damit in einem Spiel so viele Scorer-Punkte wie in der gesamten letzten Saison.

  • Seitdem Ron-Robert Zieler in der Bundesliga spielt, kassierte er die meisten direkten Freistoß-Gegentore (13).

  • Miiko Albornoz und Gonzalo Jara sind zwei von derzeit sechs Chilenen in der Bundesliga – alle sechs wurden im Sommer Copa-America-Sieger.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Mainz: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, J.-H. Park - Baumgartlinger, F. Frei - Clemens, Malli, Jairo - Muto

Hannover: Zieler - H. Sakai, Marcelo, C. Schulz, Sorg - Schmiedebach, S. Sané - Karaman, Saint-Maximin, Klaus - Benschop

Video-Rückblick: Gerechtes Remis

Am 19. Spieltag 2014/15 dominieren jeweils Hannover 96 und der 1. FSV Mainz 05 eine Halbzeit. Am Ende steht nach Toren von Jimmy Briand und Elkin Soto deshalb ein gerechtes 1:1-Unentschieden.

Alle Vorschauen in der Übersicht