Sinsheim - Isaac Vorsah verlässt die TSG 1899 Hoffenheim und wechselt ab sofort zum österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg. Der 24-jährige Ghanaer stand seit 2007 in Diensten der TSG und erzielte in insgesamt 93 Erstligaspielen drei Tore. Hinzu kommen für den Innenverteidiger ein Tor in 17 Spielen der 2. Bundesliga sowie zwölf Einsätze für 1899 im DFB-Pokal.

"Ich habe die Zeit in Hoffenheim sehr genossen und bin dankbar für die Unterstützung, die ich hier erhalten habe. Nach fünf Jahren bei der TSG freue ich mich auf die neue Herausforderung in Salzburg", sagte Vorsah.

Vorsah trifft auf Rangnick



Red Bull Salzburg spielt in der Fußball-Bundesliga, der höchsten österreichischen Spielklasse. Der Verein ist siebenfacher österreichischer Meister, gewann 2012 den ÖFB-Cup und erreichte 1994 das Finale des UEFA-Cups. In Salzburg trifft Vorsah mit Sportdirektor Ralf Rangnick auf einen alten Bekannten und Förderer.