Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Köln spielte in dieser Saison bereits acht Mal 0:0 - neuer ligaweiter historischer Saisonrekord.

  • Leverkusen gewann die letzten sieben Spiele in Folge, liegt erstmals 2015 auf dem 3. Platz.

  • Bayer schoss in der Rückrunde 28 Tore - genauso viele waren es in der kompletten Hinrunde.

  • Die Werkself blieb bereits 14-mal in dieser Saison ohne Gegentor - das gelang Bayer nie häufiger in einer Spielzeit.

  • Köln schoss in fünf der letzten sechs Heimspiele gegen Leverkusen kein Tor, gewann nur eine dieser sechs Partien.

Das sagen die Trainer:

Peter Stöger

"Wir haben die Möglichkeit, mit einem Erfolg in diesem Spiel einen riesigen Schritt zu machen, um unser Ziel zu erreichen. Die Leverkusener haben Schnelligkeit im Spiel und haben im Offensivbereich sehr gute Spieler , die schwer zu verteidigen sind. Das geht nur in der Gruppe.  Wir werden versuchen die Räume so gut es geht zu schließen und wollen gleichzeitig auch selbst aktiv werden. Es wird zu wenig sein, nur zu verteidigen."

Roger Schmidt

"Alles ist angerichtet für ein richtig gutes Fußballspiel. Es ist ein wichtiges Spiel für uns und für unsere Fans. Bei den Kölnern hatte man nie das Gefühl, dass sie ernsthaft in Gefahr waren, den Klassenerhalt nicht zu schaffen. Das ist sehr hoch zu bewerten. Sie wirken sehr stabil, punkten konstant. Nach dem Aufstieg ist das eine hervorragende Leistung."

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Brecko, Maroh, Wimmer, Hector

Mittelfeld: Lehmann, Vogt, Nagasawa, Risse

Sturm: Osako, Ujah

Bayer Leverkusen

Tor: Leno

Abwehr: Jedvaj, Toprak, Papadopoulos, Wendell

Mittelfeld: Bender, Rolfes, Bellarabi, Calhanoglu, Brandt

Sturm: Kießling

Sie werden fehlen:

1. FC Köln: Olkowski (Fußbruch), Deyverson (Trainingsrückstand), Helmes (Aufbautraining)

Bayer Leverkusen: Castro (Meniskus-OP), Kruse (Aufbautraining)

Schiedsrichter:

Deniz Aytekin (SR)
Benjamin Brand (SR-A. 1)
Marco Achmüller (SR-A. 2)
Tobias Stieler (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

1. FC Köln: Ein Sieg, drei Remis, eine Niederlage, 4:4 Tore, Platz neun in der Formtabelle. Auf das furiose 3:2 gegen Hoffenheim folgte letzte Woche eine maue Nullnummer in Berlin. Die Form des Aufsteigers aus Köln entspricht der Tabellenplatzierung: Mittelmaß.

Bayer Leverkusen: Die Werkself bleibt in der Bundesliga zumindest wenn es nach der aktuellen Form geht das Maß aller Dinge. Seit acht Spielen ist man ungeschlagen, die letzten sieben Partien konnte man allesamt teils sehr überzeugend gewinnen. In der aktuellen Form ist Bayer 04 nur sehr schwer beizukommen.

Spieler im Fokus:

Stefan Kießling hat zu alter Stärke zurückgefunden und ist wieder der Goalgetter, wie man ihn seit Jahren kennt. Vier Tore hat der Stürmer von Bayer 04 in den jüngsten drei Spielen erzielt, damit seine lange Torflaute beendet. Gegen Hannover war er zudem an zwei weiteren Toren beteiligt. Gegen den 1. FC Köln möchte er seine Serie ausbauen.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den 1. FC Köln? ...Timo Horn wieder die Null hält: Er blieb als einziger Keeper von Teams, die nicht unter den ersten Vier der Tabelle stehen, bereits elf Mal ohne Gegentor

Für Bayer Leverkusen? ...Stefan Kießling seine Topform bestätigt: Er schoss vier Tore in den letzten drei Spielen.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Köln Hoffnung:

17.9.2011: Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 1:4

In einem intensiven rheinischen Duell überraschte Köln in Leverkusen. Das klar tonangebende Bayer rannte sich meist an der kompakten Deckung der "Geißböcke" fest, die kurz vor der Pause einen einsamen Konter zur unverdienten Führung nutzten. Effektive Chancenverwertung der Solbakken-Schützlinge sorgte begünstigt von der schwachen Innenverteidigung der Gastgeber schon kurz nach Wiederanpfiff für die schnelle Vorentscheidung zu Gunsten des FC. Zu allem Überfluss beendete die Werkself die Partie auch noch in Unterzahl.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 30. Spieltags