Bundesliga

Hoffenheim muss nach unten schielen

1899 Hoffenheim verlor zuletzt erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge, Platz 16 ist nur noch fünf Punkte entfernt.

    Mönchengladbach hat elf Punkte Vorsprung auf Rang 5 und die erste Teilnahme an der Champions League vor Augen.

    Mönchengladbach ist seit über einem Jahr ohne Heimniederlage (16 Heimspiele).

    Hoffenheim gewann nur eines der letzten zehn Spiele.

    Hoffenheim blieb in den letzten acht Spielen nie ohne Gegentor - das ist die längste laufende Serie ligaweit.

    Von allen Feldspielern der Liga verpasste nur Juan Arango in dieser Saison keine Minute.

    Igor de Camargo erzielte sein letztes Heimtor vor über einem Jahr gegen Hoffenheim, traf aber in dieser Saison vier Mal auswärts (dabei drei Mal entscheidend zum Sieg).

    Mönchengladbach gewann von zehn Pflichtspielen gegen Hoffenheim nur eines.

    Lucien Favre wurde nach einem 1:5 gegen Hoffenheim als Hertha-Trainer entlassen - nie verlor er als Bundesliga-Trainer höher.

    Mönchengladbach und Hoffenheim stiegen 2008 gemeinsam in die Bundesliga auf.

    Es gab insgesamt zehn Pflichtspiele zwischen 1899 und der Borussia: Hoffenheim verlor nur ein Mal; letzte Saison 0:2 in Mönchengladbach (zudem drei Unentschieden und sechs Siege). Dementsprechend hat die Borussia gegen Hoffenheim ihre schlechteste Bilanz (Ausnahme Augsburg - ein Spiel, eine Niederlage).

    Mönchengladbach lag in fünf der sieben Bundesliga-Duelle gegen die Kraichgauer zwischenzeitlich in Führung, es gab aber nur einen Sieg.

    Gegen Mönchengladbach gewann Hoffenheim das einzige Mal ein Bundesliga-Spiel trotz eines Zwei-Tore-Rückstands (4:2 im Borussia Park, 09/10).