Bundesliga

Zieht sich Mainz in Bremen aus dem Abstiegsstrudel?

Der 1. FSV Mainz 05 hat nur noch drei Punkte Vorsprung auf Rang 16 und die gleiche Bilanz wie in der Abstiegssaison 2006/07. Ein Sieg in Bremen würde die brisante Lage entspannen.

    Werder gewann 2012 von zehn Spielen nur zwei und so ist der Platz im Europapokal in Gefahr.

    Gegen Mainz verlor Bremen aber nur eine der letzten zehn Partien - am 18. September 2010 daheim 0:2.

    Mainz ist seit zwölf Auswärtsspielen sieglos, so lange wie kein anderer Bundesligist.

    Mainz-Schreck Claudio Pizarro (neun Tore in neun Spielen gegen den FSV) ist nach seiner zwei Partien dauernden Rot-Sperre wieder spielberechtigt.

    Mainz traf als einziges Team in allen zehn Rückrundenspielen.

    Das Hinspiel gewann Bremen nach Rückstand - es war einer von fünf Werder-Siegen nach einem 0:1 und eine von fünf Mainzer Niederlagen nach einer 1:0-Führung.

    Bremen musste zuletzt auf die Jugend setzen. Gegen Augsburg bot der SVW die ligaweit jüngste Startelf in dieser Saison auf (23,1 Jahre).

    Mainz kassierte in der Bundesliga gegen Bremen seine meisten Niederlagen (sieben).

    Mohamed Zidan begann 2005 seine Bundesliga-Karriere bei Werder. Nun ist er über den Umweg Hamburger SV und Borussia Dortmund erneut bei Mainz 05 gelandet. In den Spielzeiten 05/06 und 06/07 hatte Werder den Ägypter bereits an die Rrheinhessen ausgeliehen.

    Nikolce Noveski war in allen elf Mainzer Spielen gegen Bremen dabei, saß zuletzt aber nur auf der Bank.

    Bremen kassierte gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten im Schnitt so wenige Gegentore wie gegen Mainz (0,9 pro Partie).

    Am 27. Oktober 2006 kassierte der FSV seine höchste Bundesliga-Niederlage; zuhause gegen Bremen (1:6).