Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen VfL Wolfsburg (So., ab 17:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Nur Mönchengladbach und Wolfsburg verloren 2015 jeweils nur ein Bundesliga-Spiel (0:1 bei Schalke bzw. 0:1 in Augsburg). Überhaupt haben die Borussia und der VfL in der Rückrunde genau die gleiche Bilanz (je acht Siege, drei Remis und eine Niederlage in zwölf Spielen).

  • Nur Mönchengladbach und Wolfsburg gewannen in dieser Saison gegen die Bayern (der VfL am 18. Spieltag zu Hause mit 4:1 und die Borussia am 26. Spieltag in München mit 2:0).

  • Gladbach und Wolfburg sind die beiden torgefährlichsten Teams in der Anfangsviertelstunde und schossen hier neun bzw. 14 Tore.

  • Mönchengladbach gab seit über fünf Monaten zu Hause keinen Punkt mehr ab und gewann die letzten sieben Heimspiele in der Bundesliga.

  • Holt Wolfsburg in Mönchengladbach weniger Punkte als am Tag zuvor die Bayern gegen Hertha, dann steht mit Abpfiff der FC Bayern als Meister definitiv fest.

Das sagen die Trainer:

Lucien Favre

"Der VfL Wolfsburg ist Tabellenzweiter, das sagt alles über ihre enorme Qualität aus. Sie sind in mehreren Situationen brandgefährlich und top-organisiert. Es ist ganz egal, wo wir am Ende landen, es ist jetzt schon eine sehr gute Saison von uns. Es sind noch 15 Punkte zu vergeben und noch ist alles möglich, doch wir denken weiter nur von Spiel zu Spiel."

Dieter Hecking

"Borussia Mönchengladbach spielt eine klasse Saison. Das ist eine Mannschaft mit einem überragenden Umkehrspiel, die in der Offensive sehr gefährlich ist und auch defensiv Anschauungsunterricht liefert, wie man taktisch diszipliniert zu spielen hat. Sie hat absolut zu Recht die Hoffnung, in der kommenden Saison in der Champions League zu spielen – hoffentlich mit uns."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach

Tor: Sommer

Abwehr: Jantschke, Brouwers, Dominguez, Wendt

Mittelfeld: Kramer, Xhaka, Herrmann, Hazard

Sturm: Raffael, Kruse

VfL Wolfsburg

Tor: Benaglio

Abwehr: Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez

Mittelfeld: Guilavogui, Gustavo, Caligiuri, Arnold, Perisic

Sturm: Dost

Sie werden fehlen:

Borussia Mönchengladbach: Stranzl (Trainingsrückstand)

VfL Wolfsburg: Vieirinha (Schüttelfrost), De Bruyne (Fußprellung), Schürrle (Schulterverletzung), Felipe (Schlaganfall), Hunt (Innenbandteilabriss)

Schiedsrichter:

Bastian Dankert (SR)
Markus Häcker (SR-A. 1)
René Rohde (SR-A. 2)
Thorsten Schiffner (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Borussia Mönchengladbach: Ähnlich wie Leverkusen hat Gladbach einen echten Lauf, gehört zur Zeit zu den mit Abstand stärksten Teams der Liga. Auch wenn man letzte Woche beim 0:0 gegen Frankfurt erstmals seit Wochen in der Bundesliga nicht auf ganzer Linie überzeugen konnte, so führt an der Fohlenelf derzeit kaum ein Weg vorbei.

VfL Wolfsburg: Auch die Wölfe sind in guter Form und werden bis zum Saisonende wohl nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen sein. Es bleibt allerdings noch abzuwarten, wie der VfL das Spiel gegen Neapel in der Europa League am Donnerstag sowohl körperlich als auch psychisch wegsteckt.

Spieler im Fokus:

Yann Sommer

Seit neun Spielen ist Gladbach ungeschlagen. In dieser Zeit haben die Fohlen nur fünf Gegentore kassiert. Keeper Yann Sommer musste nur in einem Spiel zweimal hinter sich greifen, spielte fünf Mal zu Null. Die Defensive der Borussia funktioniert. Auch, weil Sommer zu den besten Torhütern der Liga gehört. 116 Schüsse hat er in dieser Saison bereits gehalten, nur Freiburgs Roman Bürki (130) wehrte noch mehr Bälle ab. Zudem fing er schon 59 Flanken und ist damit in dieser Kategorie mit großem Abstand die Nummer eins der Bundesliga.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Borussia Mönchengladbach? ...Martin Stranzl spielt: Er verlor mit 1860 München, dem VfB Stuttgart und Mönchengladbach nie ein Heimspiel gegen Wolfsburg

Für den VfL Wolfsburg? ...Daniel Caligiuri spielt: Er verlor nie gegen Mönchengladbach (drei Siege, vier Unentschieden).

 

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Gladbach Hoffnung:

28.11.2012: Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg 2:0

Borussia Mönchengladbach hat in einer unterhaltsamen Partie den VfL Wolfsburg mit 2:0 geschlagen. Dabei dominierten die Wölfe die Partie besonders in Halbzeit eins, verzweifelten aber an der Effektivität der Hausherren. Während die Fohlen den Blick mit dem Dreier auf dem Konto vorsichtig in Richtung internationales Geschäft richten dürfen, trennen den VfL nur zwei Punkte vom Relegationsplatz.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 30. Spieltags