Zuletzt gab es für die Eintracht wenig zu Lachen - das soll sich gegen Augsburg ändern
Zuletzt gab es für die Eintracht wenig zu Lachen - das soll sich gegen Augsburg ändern
Bundesliga

Frankfurt will die Durstrecke beenden

Eintracht Frankfurt holte 16 der 20 Punkte aus den ersten sechs Saisonspielen, nur noch vier aus den letzten fünf Spielen.

    Augsburg benötigte letzte Saison bis zum 23. Spieltag, um die Marke von 20 Punkten zu erreichen, die die Eintracht nun schon nach elf Runden auf dem Konto hat.

    Augsburg verlor erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge.

    Augsburg trägt zum fünften Mal 12/13 die Rote Laterne - schon genauso oft wie in der gesamten letzten Saison.

    Von den zehn Mannschaften mit sechs oder weniger Punkten nach elf Spieltagen stiegen nur fünf ab (im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel) - Hoffnung für den FCA.

    Frankfurt ist wie sonst nur Leverkusen zuhause noch ungeschlagen.

    Augsburg ist als einzige Mannschaft 12/13 noch ohne Auswärtssieg.

    Sascha Mölders beendete die Augsburger Torflaute von über sechs Stunden und ist mit sechs Toren alleiniger Augsburger Rekordtorschütze.

    Noch nie gab es ein Pflichtspiel zwischen Frankfurt und Augsburg. Dieses Duell ist die 835. bzw. 836. Paarung der Bundesliga-Geschichte (Dortmund gegen Fürth ist zeitgleich).

    Augsburg und Frankfurt treffen zum ersten Mal überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander - auch in der 2. Liga oder im Pokal gab es diese Paarung nie zuvor.

    Armin Veh wurde in Augsburg geboren, war bis 1979 und von 1985 bis 1987 für den FCA als Spieler aktiv.

    Seine erste Trainer-Station waren die Schwaben (1990 bis 1995; Regionalliga-Aufstieg 1994), von Oktober 2003 bis September 2004 war er einmal mehr FCA-Coach (knapp verpasster Zweitliga-Aufstieg).