Bundesliga

Wieder ein hoher Auswärstssieg?

In der vergangenen Saison endeten die zwei Duelle zwischen Leverkusen und Nürnberg mit klaren Erfolgen der jeweiligen Gastmannschaft: In Leverkusen gewann Nürnberg mit 3:0, im Frankenland drehte Bayer dann am letzten Spieltag den Spieß um und siegte seinerseits mit 4:1.

    Das 0:3 in der vorigen Spielzeit war Leverkusens bisher höchste Niederlage gegen den "Club".

    Bei dieser Begegnung gelangen dem FCN erstmals bei Bayer mehr als 2 Treffer in einer Partie.

    Beim 4:1-Auswärtssieg bewies Leverkusen Effektivität vorm Tor, fünf Torschüsse führten zu den Toren. Dabei kannten die ehemaligen Nürnberger Stefan Kießling und Stefan Reinartz kannten keine Gnade mit ihrem Ex-Club: Kießling traf gleich drei Mal, Reinartz bereitete zwei Tore vor.

    Vor diesem 4:1 gegen Nürnberg war Bayer gegen den "Club" vier Mal in Folge sieglos geblieben (ein Remis, drei Niederlagen).

    Nürnberg hat in Leverkusen alle zwölf Spiele nach einem 0:1-Rückstand verloren.

    Kießling stand von 2001 bis 2006 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag und bestritt für die Franken seine ersten 59 Bundesliga-Partien.

    In den letzten sieben Spielen gegen Nürnberg traf Kießling sieben Mal.

    Im aktuellen Bayer-Kader befinden sich mit Kießling, Reinartz, Jens Hegeler und Philipp Wollscheid gleich vier Spieler, die bei Nürnberg ihre ersten Bundesliga-Erfahrungen sammelten, bevor es zu Bayer ging.

    Bayer blieb in den letzten beiden Heimspielen gegen Nürnberg jeweils ohne eigenes Tor.

    Dieter Hecking hat in seiner aktiven Karriere 36 Bundesliga-Spiele bestritten - ein Tor gelang ihm dabei nie, allerdings ein Eigentor: Am 7. Mai 1994 in seinem letzten Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen (bei der 2:3-Heimniederlage mit dem VfB Leipzig).