Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel FC Bayern München gegen Hertha BSC (Sa., ab 18:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Die Bayern können am 30. Spieltag die Meisterschaft perfekt machen. Nur wird man keine Weißbierduschen erleben: Der FCB bringt am kommenden Wochenende nur dann die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach, wenn die Münchner am Wochenende zumindest einen Punkt mehr holen als Wolfsburg. ABER: Der VfL spielt erst am Sonntag in Mönchengladbach.

  • Ein Titelgewinn vor heimischen Publikum feierten die Bayern letztmals beim legendären Saisonfinale 2000 (Leverkusen patzte überraschen in Unterhaching), anschließend wurde immer auswärts der Titel perfekt gemacht.

  • Der FC Bayern hat Platz 2 schon rechnerisch sicher. In 34 (!) ihrer 50 Spielzeiten endeten die Münchner am Saisonende auf einem der ersten beiden Plätze. In den letzten 20 Jahren gelang dies in 17 von 20 Fällen - eine atemberaubende Konstanz auf Top-Niveau.

  • Gegen Hertha steht für den Rekordmeister Bundesliga-Spiel Nummer 1.700 an.

  • Hertha ist mittlerweile seit sieben Bundesliga-Spielen ungeschlagen. Die letzten sechs Vorgänger von Pal Dardai (Favre, Funkel, Babbel, Skibbe, Rehhagel oder Luhukay) schafften mit den Berlinern nie eine so lange Serie ohne Bundesliga-Niederlage.

Das sagen die Trainer:

Pep Guardiola

"Wir haben nur 14 Spieler für das Spiel gegen Berlin. Wenn wir morgen gewinnen ist die Meisterschaft fast vorbei. Unser Kopf ist aber ein bisschen bei Borussia Dortmund."

Pal Dardai

"Es wird niemanden überraschen, dass wir nicht als Favorit nach München fahren. Das Team hat sehr gut trainiert unter der Woche. Doppeln, sichern, arbeiten und wenn sich die Chance ergibt, umschalten - ich will sehen, dass wir im Spiel zeigen, was wir trainiert haben. Dann ist das Ergebnis nicht so wichtig. Wir sind seit 7 Spielen ungeschlagen. Ein Unentschieden wäre ein Erfolg. Wir müssen einen guten Tag erwischen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Bayern München

Tor: Neuer

Abwehr: Weiser, Boateng, Dante, Bernat

Mittelfeld: Schweinsteiger, Rode, Thiago, Müller, Götze

Sturm: Lewandowski

Hertha BSC

Tor: Burchert

Abwehr: Pekarik, Brooks, Langkamp, Plattenhardt

Mittelfeld: Skjelbred, Lustenberger, Haraguchi, Stocker, Schulz

Sturm: Kalou

Sie werden fehlen:

FC Bayern München: Badstuber (Riss des Oberschenkelmuskels), Alaba (Innenbandriss), Benatia (Muskelfaserriss), Javi Martinez (Aufbautraining), Ribery (Probleme im Sprunggelenk), Rafinha (Adduktorenverletzung), Robben (Trainingsrückstand)

Hertha BSC: Kraft (Rippenprellung), Beerens (Knöchelprobleme), Baumjohann (Aufbautraining), Cigerci (Mittelfußbruch), Hosogai (Fußverletzung), Schieber (Knie-OP), Jarstein (Rückenprobleme)

Schiedsrichter:

Guido Winkmann (SR)
Christian Bandurski (SR-A. 1)
Arno Blos (SR-A. 2)
Dr. Jochen Drees (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

FC Bayern München: Sechs zu Eins, mehr muss man eigentlich zur Form des FC Bayern nicht sagen. Nachdem in den letzten Wochen, auch wenn es beim FCB in der Bundesliga wie geschmiert lief, nach der 1:3-Hinspielpleite in der Champions League gegen Porto schon wieder von einer kleinen Krise die Rede war, haben die Bayern ihre Kritiker am Dienstag Lügen gestraft. Mit 6:1 fegte man Porto im Rückspiel aus dem Stadion, 5:0 stand es zur Halbzeit. Formschwäche beim FCB? Pustekuchen!

Hertha BSC: Die "Alte Dame" hat sich stabilisiert und spielt sich dem Klassenerhalt munter immer weiter entgegen. Seit sieben spielen ist man ungeschlagen und auch wenn man - wie letzte Woche beim 0:0 gegen Köln - nicht immer in der Lage ist Top-Leistungen abzurufen, so schafft Hertha es in den letzten Wochen doch konstant zu punkten.

Spieler im Fokus:

Thomas Müller

Der Weltmeister hat einen Lauf. In den jüngsten sechs Spielen erzielte das bayrische Urgestein vier Tore und war an weiteren fünf Treffern des FC Bayern beteiligt. Überhaupt ist Thomas Müller der Topscorer des FCB. Mit 13 Treffern ist er der drittbeste Torschütze, mit zehn Assists der beste Vorlagengeber beim Deutschen Meister. Auch im Hinspiel gegen die Hertha war Müller der Vorbereiter zum 1:0-Siegtreffer von Arjen Robben.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den FC Bayern München? ...Manuel Neuer seine fast blütenweiße Weste behält: Er gewann in der Bundesliga elf der zwölf Spiele gegen Hertha (und ein Remis). In neun der zwölf Partien blieb Neuer ohne Gegentor.

Für Hertha BSC? ...Peter Niemeyer seine Serie ausbaut: Er hat auswärts bei den Bayern eine ausgeglichene Bilanz (ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage).

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Hertha Hoffnung:

14.2.2009: Hertha BSC - Bayern München 2:1

Eines der wenigen Spiele, das die Berliner gegen den FC Bayern für sich entschieden. Am 20. Spieltag der Saison 2008/09 schnürte Andrej Voronin einen Doppelpack für die Berliner, Miro Klose glich zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Münchner aus.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 30. Spieltags