Bundesliga

Kirstens Erbe? Kießling greift nach der Krone

Bislang wurde dreimal ein Spieler von Leverkusen Torschützenkönig - "natürlich" war es jedes Mal Ulf Kirsten (1993, 1997 und 1998). Nun kämpft Stefan Kießling um die Kanone. Im Moment liegt er gleichauf mit Dortmunds Robert Lewandowski.

    Kießling hat am letzten Wochenende mit seinem 23. Tor einen Vereinsrekord aufgestellt - nie zuvor traf ein Spieler von Leverkusen so oft innerhalb einer Saison.

    Endspurt: Leverkusen hat die letzten drei Bundesliga-Spiele zu null gewonnen.

    Nach dem FC Bayern und Borussia Dortmund hat sich auch Bayer Leverkusen für die Champions League qualifiziert, zumindest Rang 3 ist sicher (bei sechs Punkten Rückstand auf Dortmund und einer um 17 Tore schwächeren Tordifferenz gegenüber dem BVB wird es mit der Vize-Meisterschaft wohl nichts mehr werden).

    Bayer gewann die vergangenen fünf Heimspiele gegen Hannover alle zu null (12:0 Tore); ein weiterer Zu-Null-Sieg würde die Einstellung des Bundesliga-Rekords bedeuten. Zuvor hatten eine derartige Duell-Heimserie nur Schalke gegen Cottbus und Stuttgart gegen Braunschweig geschafft.

    Nur die Über-Mannschaft aus München sammelte in dieser Saison zuhause mehr Punkte als Leverkusen. Ein Remis gegen Hannover langt und Bayer wird die Saison auf alle Fälle als Nummer 2 der Heimtabelle abschließen.

    Die zweite Saison in Folge hat Hannover auswärts zu wenig gepunktet. In der letzten Saison holte kein Team weniger Auswärtspunkte als Hannover, in der laufenden Spielzeit nur Düsseldorf und Hoffenheim.

    Simon Rolfes und Gonzalo Castro stehen jeweils vor ihrem 300. Pflichtspiel im Bayer-Trikot.

    Castro hat in der Offensive seine erfolgreichste Saison gespielt, seine sechs Tore sind für ihn ein neuer persönlicher Rekord. Doch es gibt einen kleinen Makel: In der Rückrunde war Castro noch nicht unter den Torschützen, seinen letzten Treffer erzielte er im Hinspiel in Hannover.

    Bislang hat 96-Trainer Mirko Slomka in der laufenden Spielzeit nicht weniger als neun unterschiedliche Innenverteidiger-Duos auflaufen lassen (müssen). Das Duo des letzten Spieltags ist gesprengt, Christian Schulz sah die Ampelkarte.