Der 1. FSV Mainz 05 feierte in seiner Bundesliga-Historie gegen keinen anderen Verein so viele Siege wie gegen den 1. FC Nürnberg (sieben). In Nürnberg gewann der FSV aber nur ein Mal, und das ist schon achteinhalb Jahre her (2:1 im Mai 2005).

  • Beide Teams kassierten am vergangenen Spieltag Niederlagen gegen Topteams (der Club 0:3 in Leverkusen, der FSV 1:3 gegen Dortmund). Nun geht es wieder gegen einen Gegner auf Augenhöhe.

  • Als drittes Team der Bundesliga-Historie ist Nürnberg nach 14 Spieltagen noch sieglos - kein Sieg nach 15 Runden wäre ein neuer Negativrekord.

  • Seit dem gemeinsamen Aufstieg 2009 holte Mainz im Schnitt 1,4 Punkte pro Spiel, Nürnberg nur 1,1.

  • Unter Gertjan Verbeek holte der "Club" im Schnitt weniger Punkte pro Partie (0,4) als unter Michael Wiesinger (0,6).

  • In elf der 14 Saisonspiele traf der "Club" Pfosten oder Latte, insgesamt zwölf Alu-Treffer sind Ligahöchstwert.

  • 2012/13 erzielte Nürnberg ligaweit die meisten Standardtore (19), in dieser Saison die wenigsten (zwei). Die Abgänge von Timm Klose und Timmy Simons wirkten sich negativ aus.

  • Per Nilsson erzielte vergangene Saison alle drei FCN-Tore gegen Mainz.

  • Sebastian Polter wartet noch auf sein erstes Tor für Mainz - 2012/13 erzielte er für den FCN fünf Tore, alle in Nürnberg.

  • Nicolai Müller traf in den vergangenen drei Spielen gegen Nürnberg je einmal.