Das letzte Zweitliga-Duell entschied die Hertha am 8. April mit 3:0 für sich
Das letzte Zweitliga-Duell entschied die Hertha am 8. April mit 3:0 für sich
Bundesliga

Treffen der Gründungsmitglieder

Die beiden Gründungsmitglieder der Bundesliga Eintracht Braunschweig und Hertha BSC treffen erstmals seit 30 Jahren wieder in der Eliteliga aufeinander.

    In den letzten 34 Punktspielen holten die Berliner 66 Punkte, die Eintracht nur 41.

    Die Eintracht trifft zu selten (acht Tore in 14 Spielen). In der Geschichte der Bundesliga gab es nach 14 Spieltagen nur vier offensiv harmlosere Teams.

    Eintracht schoss in vier der letzten fünf Spiele kein Tor.

    In den letzten drei Spielen blieben die Niedersachsen jeweils torlos. Vier Bundesliga-Spiele ohne einen Torerfolg gab es für den BTSV bislang nur einmal: 1985 unter Aleksandar Ristic.

    Hertha BSC war die letzten Wochen ähnlich harmlos wie der BTSV: Die Berliner schossen in drei der letzten vier Spiele kein Tor.

    Eintrachts Domi Kumbela und Herthas Ronny rockten in der letzten Saison die zweite Bundesliga. Kumbela wurde mit 19 Toren Torschützenkönig, Ronny war diesbezüglich die Nummer zwei (18 Treffer).

    In der Bundesliga tun sich beide naturgemäß schwerer, Kumbela traf nur zweimal. Ronny steht bei drei Toren.

    Da sich beide Teams im Pokal frühzeitig bei Zweitligisten verabschiedeten, steht jeweils mehr als eine ganze Woche zur Vorbereitung auf diese Partie zur Verfügung.

    Berlins letzte Niederlage gegen die Eintracht datiert vom 22. September 2004, damals setzte sich Braunschweig im DFB-Pokal als Regionalligist zu Hause sensationell mit 3:2 gegen den ambitionierten Bundesligisten durch.