Bundesliga

Der BVB als Herbstmeister-Macher?

Sollte der FC Bayern am Nachmittag in Bremen gewinnen, kann ausgerechnet Borussia Dortmund die Münchner mit einem Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen zum vorzeitigen Herbstmeister küren.

    Leverkusen ist gegen Dortmund seit vier Spielen sieglos, so lange wie gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten.

    Bayer-Teamchef Sami Hyypiä verbindet mit Dortmund schöne Erinnerungen: Am 16. Mai 2001 gewann der Finne dort mit dem FC Liverpool den UEFA-Pokal.

    Mit einem Sieg würde Dortmund an Leverkusen vorbeiziehen, wäre wieder Bayern-Jäger Nummer eins.

    Unter Jürgen Klopp hat der BVB von zehn Bundesliga-Spielen gegen Bayer nur eines verloren.

    Die Zwillinge Lars und Sven treffen aufeinander, von den bislang fünf Duellen hat Leverkusens Lars kein einziges gewonnen.

    Dortmund gilt für viele als konterstärkste Mannschaft der Bundesliga, die meisten Kontertore in dieser Saison erzielte aber Bayer Leverkusen.

    Manuel Friedrich kann ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber Leverkusen sein 250. Bundesliga-Spiel bestreiten.

    Heung Min Son traf in der letzten Saison für den HSV in beiden Spielen gegen Dortmund doppelt.

    Die beiden Führenden der Torschützenliste messen sich: Robert Lewandowski (elf Saisontore) und Stefan Kießling (neun Treffer).