Bundesliga

Ein Sieg bis zur Rekord-Herbstmeisterschaft

Mit einem Sieg wäre der FC Bayern München Herbstmeister und hätte 44 Punkte - mehr holte noch nie ein Team in einer Hinrunde. 

    Für Bayern ist das Spiel gegen den HSV die letzte Bundesliga-Partie im Jahr 2013 - mit 90 Punkten in 32 Spielen stellte der FCB einen neuen Rekord für ein Kalenderjahr auf. 

    Seit Hamburgs letztem Titel (Pokal 1987) wurde Bayern 13-mal Deutscher Meister, achtmal DFB-Pokal-Sieger und dreimal Europapokal-Sieger.

    In den letzten drei Gastspielen beim FC Bayern kassierte der HSV 20 Gegentore: 0:6, 0:5, 2:9 ().

    Franck Ribery war in dieser Saison in der Bundesliga alle 66 Minuten an einem Tor beteiligt.

    Rene Adler kassierte in seinen letzten beiden Spielen beim FC Bayern 14 Gegentore - er gewann noch nie gegen die Münchner (elf Spiele) und blieb nie ohne Gegentor (zusammen 30 Gegentore).

    Die deutsche Nummer eins trifft auf die deutsche Nummer zwei - Rene Adler hat in dieser Saison wesentlich schlechtere Werte als Manuel Neuer.

    Rafael van der Vaart erzielte gegen keinen Klub mehr Bundesliga-Tore als gegen Bayern (drei); dazu kommen noch drei Tor-Assists.

    Claudio Pizarro erzielte in 21 Bundesliga-Spielen gegen den HSV 18 Tore - gegen keinen Klub traf er öfter (alleine beim 9:2 im März vier Tore und zwei Assists).

    Kein Team kassierte mehr Stürmer-Gegentore als der HSV (16).