Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach

Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach.

5 Fakten zum Spiel:

    Leverkusen ist in dieser Saison noch nie aus dem oberen Tabellendrittel heraus gefallen, die Borussia seit dem fünften Spieltag unter den ersten Sechs der Tabelle platziert.      
      Seit der Saison 1989/90 landete Mönchengladbach in der Endtabelle 18 Mal hinter und nur viermal vor Leverkusen (zuletzt 2011/12).      

    Leverkusen ist seit vier Spielen gegen Mönchengladbach ungeschlagen (letzte Saison zwei Siege, davor zwei Remis)      

    In den sechs Auswärtsspielen der Borussia dieser Saison fielen die wenigsten Tore (acht).

    Christoph Kramer reifte als Leverkusener Leihgabe zum gestandenen Bundesliga-Spieler (vier Tore in 45 Bundesliga-Partien) und Weltmeister.   

Das sagen die Trainer:

Roger Schmidt

Lucien Favre

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen

Borussia Mönchengladbach

Sie werden fehlen:

Bayer 04 Leverkusen: Donati (Schulterverletzung), Papadopoulos (Aufbautraining), Reinartz (Aufbautraining)

Borussia Mönchengladbach: Dahoud (Sehnenteilriss im Oberschenkel)

Schiedsrichter:

Peter Gagelmann (SR)
Sven Jablonski (SR-A. 1)
Thomas Gorniak (SR-A. 2)
Christian Fischer (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Bayer 04 Leverkusen: Beherzt und mit offenem Visier traten die Leverkusener beim Deutschen Meister an, hatten am Anfang Pech bei zwei guten Chancen. Letztlich setzten sich die Bayern aber verdient mit 1:0 durch.

Borussia Mönchengladbach: Nach zuvor drei Niederlagen in Serie konnte die Borussia ihren Abwärtstrend stoppen. Beim 3:2 gegen die Hertha präsentierten sich die Fohlen vor allem nach der Pause in guter Form.

Spieler im Fokus:

Christoph Kramer

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Leverkusen? Wenn Roberto Hilbert spielt! Der 30-Jährige hat keines seiner acht Bundesliga-Duelle gegen die Borussia verloren (sieben Siege, ein Remis), dabei traf er einmal (1:0-Siegtreffer für den VfB Stuttgart am 28. April 2007).

Für Mönchengladbach? Wenn Patrick Herrmann ran darf. Der Flügelspieler erzielte gegen Leverkusen fünf Tore - gegen keinen anderen Club traf er so oft.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick:

Dieses Spiel macht Gladbach Hoffnung:

17.03.2012: Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:2 (0:1)

Ein frühes und ein spätes Tor bedeuteten für die Borussia drei wichtige Auswärtspunkte. Gleich am Anfang traf Reus nach einem Konter. Nach dem Ausgleich durch Kießling stellte Igor De Camargo kurz vor dem Abpfiff die Gladbacher Führung wieder her. Gladbach festigte damit Platz drei.