Zuletzt viermal ungeschlagen: Die Hoffenheimer um Kevin Volland (ganz l.)
Zuletzt viermal ungeschlagen: Die Hoffenheimer um Kevin Volland (ganz l.)
Bundesliga

1899 gut in Form für die Nummer 846

Die Eintracht und Hoffenheim treffen erstmals überhaupt in einem Pflichtspiel aufeinander - es ist die 846. Paarung der Bundesliga-Geschichte ().

    Braunschweig verlor die vergangenen vier Partien - aktuell die längste Niederlagenserie der Liga.

    Hoffenheim ist seit drei Spielen ungeschlagen - eine längere derartige Serie gelang der TSG in dieser Saison noch nicht.

    Hoffenheim gelangen drei seiner vier Saisonsiege auswärts.

    Die Eintracht feierte ihre beiden Siege gegen die Topteams Leverkusen und Wolfsburg - gegen die Teams, die aktuell ab Rang sechs platziert sind, wurden ganze zwei Punkte geholt.

    Hoffenheim gewann in seiner Bundesliga-Geschichte noch nie das letzte Hinrundenspiel (drei Remis, zwei Niederlagen).

    Die schlechteste Offensive der Liga (Braunschweig mit neun Toren) trifft auf die schlechteste Defensive (Hoffenheim mit 37 Gegentoren).

    Hoffenheim hat die beste Trefferquote der Liga, Braunschweig die schlechteste.

    Roberto Firmino erzielte alleine fast genauso viele Tore (acht) wie alle Braunschweiger zusammen (neun).

    Braunschweig erzielte 12/13 in Liga zwei die zweitmeisten Tore nach Standards (19) - in der Bundesliga hingegen die wenigsten (zwei).

    Torsten Oehrl spielte mit Augsburg dreimal gegen Hoffenheim und verlor nie (ein Sieg, 2 Remis).

    Neben Oehrl spielte aus dem Eintracht-Kader nur Marco Caligiuri schon in der Bundesliga gegen die TSG (2 Siege, ein Remis, eine Niederlage).

    Marjan Petkovic stand zu Regionalliga-Zeiten 2 Jahre bei der TSG unter Vertrag (2002 bis 2004).

    Kevin Volland hat schon ein Tor in Braunschweig erzielt: Im Juli 2011 traf er bei einem 1:3 mit 1860 München zum 1:1.