So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Der HSV sinnt auf Revanche

Im Hinspiel kassierte der HSV seine höchste Saisonniederlage. Für Hoffenheim war der 5:1-Erfolg in Hamburg der höchste Saisonsieg.

    Fehlstart für den Dino: Der HSV liegt erstmals seit dem 7. Spieltag auf dem Relegationsplatz.

    Hoffenheim stellt mit 42 Gegentoren die anfälligste Defensive der Bundesliga.

    Der HSV ist nur unwesentlich stabiler, kassierte 41 Gegentore.

    41 Gegentreffer nach 18 Spieltagen sind für den HSV ein neuer Negativrekord, selbst in der Saison 1987/88 mit Mladen Pralija gab es nicht so viele Gegentore.

    Nach wie vor setzt Bert van Marwijk auf ein Mittelfeld mit vier gelernten Spielmachern (Arslan, Badelj, Calhanoglu und van der Vaart).

    Der HSV lief gegen Schalke sechs Kilometer weniger als der Gegner.

    Koen Casteels wehrte in dieser Saison nur 54 Prozent der Bälle, die auf sein Tor flogen, ab.

    Mit einem Sieg würde der HSV an Hoffenheim vorbeiziehen.