So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Gladbach empfängt Angstgegner Leverkusen

Borussia ist nie schwächer in eine Rückrunde gestartet als jetzt. Zwei Niederlagen und 1:5 Tore gab es auch 2005/06 und 1984/85.

    Nun droht erstmals in der Historie ein Rückrundenstart mit drei Niederlagen.

    Allerdings hat es das Startprogramm auch in sich: Zu Hause ging es gegen die Über-Mannschaft aus Bayern, dann folgte das Auswärtsspiel bei den heimstarken Hannoveranern und nun ist der Tabellenzweite Leverkusen zu Gast.

    Leverkusen ist in Mönchengladbach seit 21 Bundesliga-Spielen ungeschlagen.

    In der Bundesliga-Historie ist das die mit Abstand längste Erfolgsserie in Auswärtsspielen.

    Seit der Saison 1989/90 landete Mönchengladbach in der Endtabelle 17-mal hinter und nur vier Mal vor Leverkusen.

    Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno gehören zu den herausragenden Torhütern der Bundesliga. Bezogen auf den Gegentorschnitt gehören sie zur Top Ten der besten Keeper der Bundesliga-Geschichte.

    ter Stegen wehrte in seiner Bundesliga-Karriere 77 Prozent aller Torschüsse ab, Leno nur 72 Prozent.

    Christoph Kramer wurde in Leverkusen ausgebildet, spielt nur auf Leihbasis für Mönchengladbach. Er ist der lauffreudigste Spieler der Bundesliga (231 Kilometer in dieser Saison).

    Patrick Herrmann ist gegen Leverkusen ein echter Torjäger, schoss in seinen sieben Bundesliga-Partien gegen die Werkself fünf Tore.

    Die meisten Bundesligisten spielen nur mit einer Spitze (4-2-3-1 oder 4-1-4-1). Mönchengladbach setzt auf zwei Angreifer (4-4-2), Leverkusen auf drei Stürmer (4-3-3).