So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Bayer braucht Trendwende gegen Mainz

Bayer Leverkusen verlor die letzten vier Pflichtspiele alle - eine so lange Niederlagenserie erlebten die Leverkusener zuletzt am Ende der Amtszeit von Robin Dutt.

    Nach 15 Spieltagen hatten die Leverkusener noch satte elf Punkte Vorsprung auf den 5. Platz, jetzt sind es nur noch vier.
    Der FSV hat nur eines der letzten acht Spiele verloren (0:3 am 20. Spieltag in Wolfsburg).
    Im Hinspiel beim 4:1 in Mainz feierte Bayer seinen höchsten Saisonsieg und auch den höchsten Bundesliga-Sieg gegen die Rheinhessen.
    Leverkusen kassierte in der Rückrunde mehr als doppelt so viele Gegentore (neun) wie Mainz (vier). ()
    In einem Spiel gegen Bayer Leverkusen (am 8. August 2009 zu Hause 2:2) gab Thomas Tuchel einst sein Bundesliga-Debüt. Unter ihm ist der FSV das fünftbeste Team der Liga (220 Punkte in 158 Spielen).
    Loris Karius bestritt in dieser Saison elf Spiele und blieb dabei fünf Mal ohne Gegentor, zuletzt zwei Mal in Folge (2:0 gegen Hannover und 0:0 in Schalke). Mit ihm gab es in dieser Spielzeit nur zwei Niederlagen (1:3 gegen Dortmund und 0:3 in Wolfsburg).
    Bernd Leno parierte in Wolfsburg bereits den vierten Strafstoß 2013/14. Den historischen Saisonrekord hält Thomas Zander, der 1979/80 im Trikot der Münchner Löwen gleich sechs Strafstöße parierte.
    Stefan Kießling schoss in seinen letzten zwölf Pflichtspielen nur ein Tor (gegen seinen Lieblingsgegner VfB Stuttgart).
    Mit Emir Spahic, Gonzalo Castro (beide Leverkusen) und Nicolai Müller (Mainz) fehlen wichtige Stammspieler aufgrund einer Gelb-Sperre.