Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel 1. FC Köln - VfL Wolfsburg (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Köln verlor nur eines der jüngsten sechs Spiele – am vergangenen Samstag in Mainz.

  • Wolfsburg feierte gegen Dortmund den 20. Sieg in dieser Saison – nur in der Meistersaison 2008/09 waren es mehr (21). Mit einem Dreier könnten die Wölfe zudem einen neuen Clubrekord mit 28 Auswärtspunkten aufstellen (ein Punkt reicht dafür nicht).

  • Der FC verlor keines der jüngsten neun Heimspiele (drei Siege, sechs Remis).

  • Zehn Mal war Wolfsburg in dieser Saison mit dem ersten Torschuss eines Spiels erfolgreich.

  • Köln blieb 13 Mal ohne Gegentor – das schaffte als Aufsteiger zuvor nur der FC Bayern 1965/66. Sollte gegen Wolfsburg erneut die Null stehen, wäre der FC der alleinige Rekordhalter.

Das sagen die Trainer:

Peter Stöger

"Wir wollen an die letzten Leistungen anschließen und zu Hause ungeschlagen bleiben. Am liebsten würden wir jedem Spieler die Möglichkeit geben, sich vor fast ausverkauftem Stadion noch einmal präsentieren zu können."

Dieter Hecking

"Wir wollen uns die Vizemeisterschaft sichern und die 71 Punkte schaffen. Wenn man am Ende auf die Tabelle blickt, sieht ein zweiter Platz immer besser aus als ein dritter. Wir wollen diesen unbedingt verteidigen, auch weil wir ihn während der Saison so lange halten konnten. Uns erwartet in Köln Jubel, Trubel, Heiterkeit. Der Klassenerhalt ist gesichert. Ich denke, es wird ein Spiel ohne große taktische Zwänge."

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Brecko, Maroh, Wimmer, Hector

Mittelfeld: Lehmann, Vogt, Risse, Nagasawa

Sturm: Bröker, Ujah

VfL Wolfsburg

Tor: Grün

Abwehr: Vieirinha, Knoche, Klose, Schäfer

Mittelfeld: Guilavogui, Luiz Gustavo, Perisic, De Bruyne, Caligiuri

Sturm: Dost

Sie werden fehlen:

1. FC Köln: Helmes (Knorperlschaden), Olkowski (Kahnbeinbruch)

VfL Wolfsburg: Benaglio (Probleme am Hüftbeuger), Felipe (Schlaganfall), Hunt (Innenbanddehnung), Naldo, Ricardo Rodriguez (Rückenprobleme)

Schiedsrichter:

Peter Gagelmann (SR)
Sven Jablonski (SR-A. 1)
Thomas Gorniak (SR-A. 2)
Eduard Beitinger (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

1. FC Köln: Nach zuvor drei Unentschieden in Serie sicherte sich der FC mit einem 2:0 gegen Schalke am 32. Spieltag den vorzeitigen Klassenerhalt. Bei der 0:2-Niederlage beim 1. FSV Mainz 05 belohnte Coach Peter Stöger dann einige Reservisten.

VfL Wolfsburg: Die Wölfe zeigten beim 2:1-Erfolg gegen den BVB wieder ihr schönstes Gesicht: blitschnelles und vor allem extrem zielstrebiges Umschaltspiel. Angebtrieben vom erneut überragenden Kevin de Bruyne.

Spieler im Fokus:

Bas Dost

In Köln kann der VfL Wolfsburg am letzten Spieltag die Vizemeisterschaft klarmachen. Um auf Nummer sicher zu gehen, wäre ein Sieg nicht schlecht - und Tore nötig. Für Bas Dost winkt außerdem noch ein anderer Anreiz: Gelingt ihm ein Dreierpack, wird er zusammen mit Alexander Meier zum Torschützenkönig gekrönt.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den 1. FC Köln? ... Kevin Vogt aufläuft. Der 23-Jährige hat noch nie gegen die Wölfe verloren (drei Remis mit dem FC Augsburg).

Für den VfL Wolfsburg? ... Diego Benaglio wieder zupackt. Der Schweizer ist noch ohne Niederlage gegen Köln (sechs Siege, zwei Remis) und kassierte nie mehr als ein Gegentor.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Naldo köpft Wolfsburg zum Sieg

Dieses Spiel macht Köln Hoffnung:

24.01.2010: VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 2:3 (1:1)

Die nun schon seit neun Spielen sieglosen Niedersachsen mussten gegen den 1. FC Köln eine 2:3 (1:1)-Heimniederlage hinnehmen und haben in der Tabelle nun schon zehn Punkte Rückstand auf den angestrebten Europapokalplatz. Die Kölner blieben derweil auswärts zum siebten Mal nacheinander ungeschlagen und verschafften sich im Tabellenkeller ein wenig Luft. 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 34. Spieltags