Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Borussia Dortmund - SV Werder Bremen (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Im Hinspiel traf noch das Schlusslicht Bremen auf den 16. aus Dortmund.

  • Mit einem Sieg hat Dortmund mindestens Rang sieben sicher und wäre in der nächsten Saison international dabei.

  • Bremen hingegen muss für das internationale Geschäft in Dortmund gewinnen und dann hoffen, dass der BVB das DFB-Pokalfinale verliert. Und: Werder gewann in der Historie nur gegen Bochum öfter (41 Mal) als gegen den BVB (40 Mal).

  • Ein Bremer Sieg wäre allerdings eine Überraschung, verloren die Werderaner doch die jüngsten sieben Gastspiele beim BVB. Acht Auswärtsniederlagen hintereinander bei einem Gegner gab es für Werder im Übrigen bislang nur in den 70er Jahren in Mönchengladbach.

  • Jürgen Klopp erlebt sein letztes Spiel auf der Dortmunder Bank, er verabschiedet sich als BVB-Rekordtrainer (er erlebt sein 238. Bundesliga-Spiel als Borussen-Coach). Bislang kassierte Dortmund unter Klopp 49 Niederlagen.

Das sagen die Trainer:

Jürgen Klopp

"Als wir nach Bremen zum Auswärtsspiel gefahren sind, hat niemand gedacht, dass das hier nochmal ein Endspiel um Europa wird. Ich wünsche mir, dass wir es noch einmal schaffen, ein absolutes BVB-Heimspiel draus zu machen. Wenn wir Vollgas geben, wird es für den Gegner schwierig. Die Qualifikation für die Europa League würde mir alles bedeuten. Die Welt wird nicht untergehen, wenn wir es nicht schaffen. Aber sie wäre einfach viel, viel schöner. Ich verabschiede mich dann, kurz bevor ich weg bin."

Viktor Skripnik

"Ich hoffe, Samstag nach dem Spiel wird der schönste Moment meiner Tätigkeit als Cheftrainer. Mir macht Mut, dass wir den BVB im Hinspiel geschlagen haben. Aber sie sind eine Spitzenmannschaft. Es wird sehr interessant. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir nicht wollen und schon mit gepackten Koffern an den Urlaub denken."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund

Tor: Weidenfeller

Abwehr: Durm, Subotic, Hummels, Schmelzer

Mittelfeld: Kehl, Gündogan, Mkhitaryan, Kagawa, Reus

Sturm: Aubameyang

SV Werder Bremen

Tor: Casteels

Abwehr: Gebre Selassie, Prödl, Vestergaard, Sternberg

Mittelfeld: Kroos, Öztunali, Junuzovic, Hajrovic

Sturm: Bartels, Di Santo

Sie werden fehlen:

Borussia Dortmund: Großkreutz (Knie-OP), Ramos (Knöchelverletzung), Sahin (Sehnenansatzreizung)

Werder Bremen: Bargfrede (Sprungelenksprobleme), Selke (Adduktorenbeschwerden), Fritz (Wadenprobleme), Galvez (Knieprobleme), Garcia (Patellasehnenprobleme), Yildirim (Meniskusverletzung)

Schiedsrichter:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1)
Markus Schüller (SR-A. 2)
Günter Perl (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Borussia Dortmund: Auch wenn der BVB am vergangenen Spieltag mit 1:2 in Wolfsburg verloren hat, die Mannschaft von Coach Jürgen Klopp spielt eine bockstarke Rückrunde. Diese soll nun mit einem Sieg und Platz sieben gekrönt werden. Dann wäre man nämlich für die Europa League qualifiziert.

Werder Bremen: Nicht wirklich viel schlechter verläuft die Rückrunde der Hanseaten. Die Skripnik-Elf macht weiterhin einen stabilen Eindruck und könnte sogar noch ein internationales Ticket buchen. Allerdings könnte die Aufgabe kaum schwieriger sein, die letzten sieben beim BVB gingen allesamt verloren.

Im Fokus:

Jürgen Klopp

Nach sieben Jahren wird der Cheftrainer zu seinem letzten Bundesligaspiel mit dem BVB antreten bevor im Sommer Thomas Tuchel übernimmt. Kann sich Jürgen Klopp standesgemäß verabschieden und mit seinem Team eine erfolgreiche Rückrunde mit der Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation krönen? Noch am Ende der Hinrunde stand die Borussia schließlich auf einem Abstiegsplatz ... Alles zu Jürgen Klopps Zeit beim BVB.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Borussia Dortmund? ... Reus gegen den Lieiblingsgegner zaubert. Marco Reus war in neun Bundesliga-Duellen gegen Werder sechs Mal als Torschütze erfolgreich und legte sieben Treffer auf.

Für Werder Bremen? ... Selke sich standesgemäß verabschiedet. Davie Selke hat gute Erinnerungen an den BVB, beim 2:1-Sieg im Hinspiel war er an beiden Toren beteiligt.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Werder schießt Dortmund in den Keller

Dieses Spiel macht Dortmund Hoffnung:

08.02.2014: SV Werder Bremen - Borussia Dortmund 1:5 (0:2)

Borussia Dortmund hat mit einer Offensiv-Gala den sechsten Auswärtssieg der Saison eingefahren und Werder Bremens Krise deutlich verschärft. Das Team von Trainer Jürgen Klopp überrollte überforderte Hanseaten im Weserstadion hochverdient mit 5:1 (2:0) und bleibt dem Tabellenzweiten Bayer Leverkusen auf den Fersen.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 34. Spieltags