So lief das Duell in der Hinrunde
So lief das Duell in der Hinrunde
Bundesliga

Fohlen auf CL-Kurs

Borussia Mönchengladbach gewann vier der vergangenen fünf Spiele, ist mit zwölf Punkten das beste Team der letzten fünf Spieltage.

    Durch das 2:0 beim 1. FC Nürnberg ging es für Borussia hoch auf den 4. Platz. Erstmals seit dem 18. Spieltag gehören die Mönchengladbacher wieder zu den vier besten Mannschaften.

    Der VfB Stuttgart feierte am letzten Spieltag gegen den SC Freiburg einen 2:0-Sieg.

    Zwei Siege in Folge gelangen dem VfB in dieser Saison nur ein Mal, am 4. und 5. Spieltag in den ersten zwei Spielen unter Thomas Schneider (6:2 gegen Hoffenheim und 1:0 bei der Hertha).

    Der VfB holte aus den letzten sieben Auswärtsspielen nur einen Punkt (am 25. Spieltag beim 1:1 in Bremen).

    Nun wartet ein sehr schwieriges Programm für die Stuttgarter (in Mönchengladbach, gegen Schalke, in Hannover, gegen Wolfsburg, in München).

    Ibrahima Traore wird Stuttgart im Sommer verlassen. Auch auf Gladbachs Flügeln tut sich etwas: Die Neuzugängen Andre Hahn (FC Augsburg) und Fabian Johnson (Hoffenheim) stehen bereits fest.

    In zwei der fünf Spiele unter Huub Stevens blieb der VfB Stuttgart ohne Gegentor (gegen den HSV und Freiburg), damit bereits so oft wie in den ersten 24 Saisonspielen (1:0 bei der Hertha und 4:0 in Braunschweig) ().

    Vor dem 50. Sieg: Lucien Favre feierte mit der Borussia in 109 Spielen 49 Siege (bei 28 Remis und 32 Niederlagen).

    Sein Sieganteil liegt bei 45 Prozent - höher war er von allen Trainern der Borussia nur bei Hennes Weisweiler (50 Prozent) und Udo Lattek (48 Prozent).