So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Augsburgs Fernduell, Vehs Abschied

Der FC Augsburg wird Siebter (dieser Platz berechtigt zur dritten Qualifikationsrunde der Europa League) bei folgenden Ergebnissen:Mit einem Sieg, wenn Mainz (gegen den HSV) höchstens remis spielt. Oder mit einem Remis, wenn Mainz verliert.

    Eintracht Frankfurt ist seit vier Spielen sieglos und holte dabei nur einen Punkt (am 32. Spieltag 0:0 bei 1899 Hoffenheim).

    Augsburg hat die letzten beiden Spiele gewonnen - mit drei Siegen in Folge wäre der Vereinsrekord in der Bundesliga eingestellt.

    Der FCA stieß in dieser Saison in neue Dimensionen vor, wird diese Saison auf jeden Fall mit einer positiven Bilanz abschließen (aktuell 14 Siege und zwölf Niederlagen).

    In der Defensive agiert Augsburg sehr diszipliniert - der FCA ließ in dieser Saison von allen Teams die wenigsten Großchancen zu (28), sogar weniger als die Bayern (30).

    Von allen Feldspielern der Liga verpassten in dieser Saison nur Augsburgs Daniel Baier und Wolfsburgs Ricardo Rodriguez keine Sekunde.

    Baier, der vor seinem 100. Bundesliga-Spiel für den FCA steht, gewann 57 Prozent seiner Zweikämpfe, dieser Wert wird ligaweit nur von einem Mittelfeldspieler übertroffen (Bayerns Thiago gewann 60 Prozent seiner direkten Duelle).

    Andre Hahn spielt letztmals für den FCA - er stellte mit elf Treffern einen neuen Saisonrekord eines Augsburgers in der Bundesliga auf.

    Emotional: Armin Veh sitzt zum letzten Mal als Trainer auf der Eintracht-Bank, und das in seiner Geburtsstadt Augsburg.