Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden - dank täglicher Updates immer aktuell - Sie alles zum Spiel Bayer Leverkusen - Hertha BSC.

Fakten zum Spiel:

  • Leverkusen gewann gegen Hertha nur eines der letzten 5 Heimspiele: 2:1 in der letzten Saison
  • Stefan Kießling erzielte in den letzten 3 Spielen gegen Hertha 4 Tore – zuvor hatte er in 12 Partien gegen die Berliner nie getroffen
  • Sebastian Langkamp erzielte sein erstes Bundesliga-Tor gegen Leverkusen (zum 1:0-Sieg mit dem KSC am 25.4.09 in Düsseldorf) – kurios per Grätsche fast von der Mittellinie
  • 8-mal ging Hertha in Leverkusen mit 1:0 in Führung, 4-mal setzte es dann noch eine Niederlage
  • Leverkusen und Hertha trennten sich nur einmal mit einem 0:0 (am 18. September 1999 in Berlin)

 

Das sagen die Trainer:

Roger Schmidt

"Ich erwarte von uns, dass wir den Gegner von Beginn an unter Druck setzen und unser erstes Heimspiel möglichst gewinnen. Wir dürfen der Hertha nur wenige Chancen und wenig Raum lassen"

Jos Luhukay

"Im Fußball geht es schnell. Wir müssen einige Spieler ersetzen, die gegen Bremen in der Startelf standen. Generell müssen die jungen Spieler auf dem Platz noch erwachsener werden."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayer Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Papadopoulos, Boenisch - Castro, Rolfes - Bellarabi, Son - Calhanoglu - Kießling

Hertha BSC: Kraft - Pekarik, Heitinga, Brooks, Schulz - Niemeyer - Beerens, Hosogai, Hegeler, Ben-Hatira - Schieber

<p><p>

Sie werden fehlen:

Bayer Leverkusen: Bender (Rückstand)

Hertha BSC: Langkamp (Außenbandriss), Cigerci (Zehenverletzung), Ronny (Muskelfaserriss), Baumjohann (Kreuzbandriss), Haraguchi (Schulterverletzung)

Aktuelle Form:

Bayer Leverkusen: Die Werkself hat im Spiel gegen Borussia Dortmund eine gute Frühform unter Beweis gestellt. Das Team aus Leverkusen lief ligaweit am meisten (125 Kilometer), führt am meisten Zweikämpfe (283) und verwertete 100 % der Großchancen. Bayer 04 überließ dabei dem BVB den Ballbesitz, hatte selbst nur 43 %. Einzig bei den Defensiv-Zweikämpfen (52 % gewonnen, Platz 12) haben die Leverkusener noch Trainingsbedarf.

Hertha BSC: Die Berliner spielte gegen Werder mit einer stark offensiv ausgerichteten Taktik. 19 Mal schossen die Hertha-Spieler aufs Tor (Platz eins), davon kamen 10 Torschüsse aus dem Mittelfeld (Platz zwei). Neun Ecken sind ein weiterer Top-Wert der Hertha, genauso wie fünf Kopfball-Torschüsse. Die Hauptstädter können läuferisch noch zulegen (111 Kilometer, Platz 16) und sind Schlusslicht bei den geführten Defensiv-Zweikämpfen (79).

Spieler im Fokus:

Johnny Heitinga

Trotz einer tadellosen Leistung lag der Fokus nach dem 2:2-Unentschieden gegen Werder Bremen nicht auf Johnny Heitinga. Der neue Berliner Abwehrchef glänzte eher im Hintergrund.

Ein Sieg ist garantiert, wenn ...

Für Bayer Leverkusen? Wenn Bayer in Führung geht. Denn: Seit Anfang Februar hat Bayer Leverkusen kein Bundesliga-Spiel mehr verloren, in dem die Werkself in Führung lag.

Für Hertha BSC? Wenn Fabian Lustenberger aufläuft. Denn: Fabian Lustenberger hat noch nie in Leverkusen verloren.

<p>

Rückblick: Kießling mit dem Blitzstart

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Dieses Spiel macht Berlin Hoffnung:

Hertha hat gegen Leverkusen mehr als doppelt so viele Spiele verloren (17) wie gewonnen (8). Am 14.04.2012 gab es ein spektakuläres Remis.

Bayer Leverkusen - Hertha BSC 3:3 (1:0)

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 2. Spieltags