Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel FC Augsburg gegen Hannover 96  (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Hannover ist seit 16 Spielen ohne Sieg. Der letzte Sieg gelang im Hinspiel gegen Augsburg (2:0), es war zugleich das letzte Zu-Null der 96er.

  • Hannover hat gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen Augsburg (vier Siege, drei Remis).

  • Der Europa-League-Aspirant Augsburg hat nur eine Niederlage weniger auf dem Konto (14) als der Abstiegskandidat Hannover (15).

  • Raul Bobadilla spielte an den vergangenen vier Spieltagen immer im Sturm und erzielte in drei dieser vier Partien jeweils ein Tor.

  • Lars Stindl erzielte schon doppelt so viele Tore (acht) wie jemals zuvor in einer Bundesliga-Saison – aber keines der sechs Spiele, in denen er traf (zwei Mal schnürte er einen Doppelpack), gewann Hannover (drei Remis, drei Niederlagen).

Das sagen die Trainer:

Markus Weinzierl

"Wir können mit drei Punkten einen großen Schritt machen, doch uns erwartet ein hartes Stück Arbeit. Wir wollen aus der guten Saison eine Sensationelle machen. Hannover steht mit dem Rücken zur Wand, darum erwarte ich ein enges Spiel, in dem wir am Ende der Sieger sein wollen. Wir sind darauf eingestellt, dass Hannover auf Konter spielen  und uns defensiv begegnen wird, so wie auch Köln, gegen die wir nur nicht effektiv genug waren."

Michael Frontzeck

"Augsburg spielt eine hervorragende Saison, sie sind gefährlich und stehen kompakt. Es gilt, eine gute Voraussetzung für das Heimspiel gegen Freiburg zu schaffen. Wir müssen jetzt den Blick nach oben richten, haben zwei hochintensive Aufgaben vor uns. Die Mannschaft soll sich ausschließlich auf sich konzentrieren und nicht auf andere Plätze schauen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Augsburg

Tor: Hitz

Abwehr: Verhaegh, Hong, Klavan, Baba

Mittelfeld: Baier, Esswein, Altintop, Höjbjerg, Werner

Sturm: Bobadilla

Hannover 96

Tor: Zieler

Abwehr: Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz

Mittelfeld: Sane, Andreasen, Stindl, Kiyotake, Prib

Sturm: Briand

Sie werden fehlen:

FC Augsburg: Callsen-Bracker (Innenbandanriss im Sprunggelenk), Moravek (muskuläre Probleme), Parker, (Trainingsrückstand), Reinhardt (Aufbautraining), Caiuby (Muskelbündelriss), Framberger (Meniskus-OP)

Hannover 96: Schmiedebach (muskuläre Probleme), Bittencourt (Muskelfaserriss), Hoffmann (Trainingsrückstand), Pander (Innenbandzerrung), Sobiech (Trainingsrückstand), Miller (Aufbautraining)

Schiedsrichter:

Felix Zwayer (SR)
Florian Steuer (SR-A. 1)
Marcel Pelgrim (SR-A. 2)
Markus Schmidt (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

FC Augsburg: Nach zwei sieglosen Spielen und einem kleinen Durchhänger haben die Augsburger letzte Woche den FC Bayern München geschlagen, sind dadurch in der Tabelle an Schalke vorbeigezogen und nun sogar Fünfter. Die Form ist gut, die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb in greifbarer Nähe. Der FCA hat es selbst in der Hand.

Hannover 96: Auch wenn Hannover in diesem Jahr immer noch kein Spiel gewonnen hat, unter dem neuen Coach Michael Frontzeck ist ein Aufwärtstrend zu erkennen. Zwei Remis holte man zuletzt gegen Champions-League-Teilnehmer Wolfsburg und Europaaspirant Bremen. Allerdings muss man diese Leistung bestätigen, will man auch gegen Augsburg bestehen und den Abstiegsrängen doch noch entfliehen.

Spieler im Fokus:

Jimmy Briand

© getty

Zunächst sah es so aus, als wäre Jimmy Briand das erste Opfer nach dem Trainerwechsel von Tayfun Korkut zu Michael Frontzeck. Der Franzose schmorte unter dem neuen Coach zunächst auf der Reservebank, meldete sich dann aber eindrucksvoll mit einem Tor und einer Vorlage in den letzten beiden Spielen zurück. Frontzeck hat für ihn dabei sogar eine neue Rolle gefunden: Briand rückt von Rechtsaußen nun auf die Mittelstürmer-Position und hat im heißen Abstiegskampf dort sogar die Nase vorne vor dem eigentlich gesetzten Joselu.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den FC Augsburg? ...Halil Altintop aufläuft. Der Offensiv-Spieler feierte gegen Hannover fast so viele Bundesliga-Siege (sechs) wie all seine Mitspieler zusammen (acht).

Für Hannover 96? ...Ron-Robert Zieler zwischen den Pfosten steht. Er verlor noch nie gegen den FCA und kassierte in sieben Partien nur vier Gegentore – in seinen drei Gastspielen in Augsburg musste er gar nur einmal hinter sich greifen.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Augsburg Hoffnung:

01.03.2014: FC Augsburg - Hannover 96 1:1 (0:1)

Der FCA begann stark, doch ein Treffer von Mame Biram Diouf brachte 96 in Führung und belebte das Spiel der Niedersachsen. In der zweiten Halbzeit gaben die Fuggerstädter dann Vollgas, erspielten sich ein klares Chancenplus, scheiterten aber reihenweise am starken Torwart Ron-Robert Zieler. Einzig Ragnar Klavan schaffte es, den Schlussmann zu überwinden.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 33. Spieltags