Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel 1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim.

5 Fakten zum Spiel:

  • Hoffenheim gewann nur eines der zehn Bundesliga-Spiele gegen Mainz (4:0 beim FSV am 10. September 2011)

  • In der letzten Saison verspielte Hoffenheim in beiden Partien gegen Mainz eine 2:0-Führung (auswärts 2:2, zu Hause 2:4)

  • Mainz kassierte im Jahr 2014 zu Hause so wenige Gegentore wie kein anderer Bundesligist (fünf in zehn Partien)

  • Hoffenheim bestreitet sein erstes Freitagspiel seit dem 18. Oktober 2013 gegen Leverkusen (1:2); die Partie wurde durch das Phantomtor von Stefan Kießling berühmt

  • Mainz spielte schon dreimal remis, so oft wie in der kompletten Hinrunde der letzten Saison

Das sagen die Trainer:

Kasper Hjulmand

"Hoffenheim ist ein sehr, sehr starker Gegner mit großen individuellen Qualitäten in der Offensive. Letzte Saison haben sie sehr offen gespielt, mit großem Druck auf den Ball. Diese Saison sind sie kompakter – da sieht man eine Entwicklung."

Markus Gisdol

"Mainz ist eine sehr starke Mannschaft, die sich kurz vor Ende der Transferperiode mit Sami Allagui und Jonas Hofmann noch einmal verstärkt hat. Beide Spieler können über die Außen richtig Druck erzeugen. Über Shinji Okazaki müssen wir nicht sprechen; er hat wie das gesamte Team einen Lauf und trifft nach Belieben. Ihm wirft man derzeit eine Kiste Bier in den Strafraum, er trifft das Ding mit dem Kopf oder dem Fuß und schon ist sie drin."

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FSV Mainz 05

Tor: Karius

Abwehr: Brosinski, Bungert, Bell, Junior Diaz

Mittelfeld: Geis, Baumgartlinger, Allagui, Djuricic, Hofmann

Sturm: Okazaki

TSG 1899 Hoffenheim

Tor: Baumann

Abwehr: Rudy, Süle, Strobl, Beck

Mittelfeld: Polanski, Vestergaard, Volland, Firmino, Elyounoussi

Sturm: Modeste

Sie werden fehlen:

Mainz: Noveski (Reha-Training nach Knieverletzung), J.-H. Park (Asienspiele mit der U23 Südkoreas), Wollscheid (Muskelfaserriss), Nedelev (Zerrung), Sliskovic (Trainingsrückstand)

Hoffenheim: Casteels (Trainingsrückstand), J.-S. Kim (Asienspiele mit der U 23 Südkoreas), Toljan (Trainingsrückstand), Salihovic (entzündete Wunde am Knie), Haberer (Trainingsrückstand)

Schiedsrichter:

Felix Zwayer (Schiedsrichter)
Florian Steuer (SR-Assistent)
Marcel Pelgrim (SR-Assistent)
Arne Aarnink (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

1. FSV Mainz 05: Nach dem Aus im DFB-Pokal und der Europa League noch vor Saisonbeginn hat Mainz 05 die Kurve bekommen und liegt derzeit in der Tabelle auf einem ausgezeichneten vierten Platz. Vor dem 2:2 im Derby gegen Eintracht Frankfurt unter der Woche besiegte man Borussia Dortmund am letzten Wochenende mit 2:0. Die Rheinhessen sind in der Bundesliga noch ungeschlagen und befinden sich - auch dank der Neuzugänge Allagui und Hofmann, sowie durch Top-Torjäger Okazaki - in guter Form.

TSG Hoffenheim: Hoffenheim und Mainz sind in der Tabelle gleichauf und haben nicht nur gleich viele Punkte auf dem Konto, sondern auch die exakt gleiche Anzahl an Siegen und Unentschieden, sowie an geschossenen und kassierten Toren. Auch die TSG befindet sich also in sehr guter Verfassung. Zuletzt konnte man gegen den SC Freiburg in der 94. Minute den 3:3-Ausgleich erzielen, was dem Team aus dem Kraichgau einen zusätzlichen Schub verleihen dürfte.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Mainz? Wenn Shinji Okazaki weiter trifft. Er schoss in sechs Spielen gegen Hoffenheim drei Mal und feierte mit seinen Teams vier Siege.

Für Hoffenheim? Wenn Jannik Vestergaard - wie am letzten Spieltag - ein Tor erzielt. Seine Tore sind selten, doch wenn er traf, gab es immer Punkte für die TSG: Zwei Siege und zwei Remis.

Die historische Bilanz:

© getty

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Irre Wende - Mainz dreht ein 0:2

Dieses Spiel macht Hoffenheim Hoffnung:

10.09.2011: 1. FSV Mainz 05 - TSG Hoffenheim 0:4 (0:2)

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 6. Spieltags