Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel TSG 1899 Hoffenheim - SC Paderborn.

5 Fakten zum Spiel:

  • Paderborn ist der beste Bundesliga-Neuling seit 1899 Hoffenheim vor sechs Jahren und holte bereits zwölf Punkte (die TSG 2008/09 sogar 16).

  • Die drittbeste Offensive (Paderborn mit 13 Toren) trifft aus die drittbeste Defensive (Hoffenheim mit sieben Gegentoren).

  • Hoffenheim gewann die beiden bisherigen Pflichtspiele gegen Paderborn zu null (2007/08 in der 2. Bundesliga 2:0 und 1:0).

  • Kein anderes Team schoss nach der Pause so viele Tore wie Paderborn (zehn, davon sechs in der Schlussviertelstunde).

  • Hoffenheim hat von den letzten 14 Bundesliga-Heimspielen nur eines verloren (2:4 gegen Mainz am 15. März).

Das sagen die Trainer:

Markus Gisdol

"Paderborn hat vor der Saison clever das Märchen vom krassen Außenseiter der Liga erzählt. Jetzt ist klar, dass es ein Märchen war. Das Spiel am Samstag ist kein Selbstläufer, sondern ein Big-Point-Spiel. Wir werden eine Topleistung abliefern müssen."

André Breitenreiter

"Wir wollen den Fans erneut eine Mannschaft präsentieren, die mit Herz, Leidenschaft und einem guten Plan auftritt. Hoffenheim hat eine gute Entwicklung gewonnen, kassiert deutlich weniger Gegentore als im Vorjahr und hat bei der Torgefahr nichts eingebüßt."

Voraussichtliche Aufstellungen:

TSG 1899 Hoffenheim

Tor: Baumann

Abwehr: Beck, Strobl, Süle, Rudy

Mittelfeld: Schwegler, Polanski, Elyounoussi, Firmino, Volland

Sturm: Modeste

SC Paderborn

Tor: Kruse

Abwehr: Brückner, Hünemeier, Strohdiek, Heinloth

Mittelfeld: Ziegler, Stoppelkamp, Vranjic, Rupp, Koc

Sturm: Kachunga

Sie werden fehlen:

TSG 1899 Hoffenheim: Casteels (Trainingsrückstand), J.-S. Kim (Trainingsrückstand), Salihovic (Trainingsrückstand)

SC Paderborn: Bertels (Fuß-Operation), Wemmer (Muskelfaserriss), Bakalorz (Rotsperre)

Schiedsrichter:

Robert Hartmann (Schiedsrichter)
Benjamin Cortus
(SR-Assistent)
Eduard Beitinger
(SR-Assistent)
Wolfgang Walz
(4.Offizieller)

Aktuelle Form:

TSG 1899 Hoffenheim: Nach acht Spielen ist die TSG immer noch ungeschlagen. In der Heimbilanz stehen zwei Siege und zwei Remis. Vor allem die Abwehr steht. In den letzten drei Spielen gab es nur drei Gegentreffer, mit insgesamt sieben Gegentoren stellt Hoffenheim die drittbeste Defensive der Liga.

SC Paderborn: Der 3:1-Erfolg gegen Frankfurt beendete beim Aufsteiger eine Serie von drei sieglosen Spielen in Folge bei zwei Niederlagen. Nur zwei Mannschaften haben bisher mehr Tore erzielt als Paderborn (13). Auswärts haben die Westfalen zuletzt zweimal nicht gewinnen können.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hoffenheim? Wenn Sejad Salihovic seine weiße Weste behält: Der Bosnier gewann 2007/08 mit Hoffenheim zwei Mal gegen Paderborn (2:0 auswärts, 1:0 zu Hause) und bereitete dabei zwei der drei TSG-Tore vor.

Für Paderborn? Wenn Moritz Stoppelkamp den Kollegen hilft: Der Bundesliga-Rekordschütze gewann als einziger Paderborner schon in der Bundesliga gegen Hoffenheim (2011 zwei Mal mit Hannover).

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Meier bestraft Maxims Fehlschuss

Dieses Spiel macht Stuttgart Hoffnung:

XX.XX.XXX: Heimteam - Gästeteam X:X (X:X)

Eine kurze Erklärung, warum dieses Spiel dem zuletzt unterlegenen Team Hoffnung macht

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 9. Spieltags