Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel SC Paderborn - Hertha BSC.

5 Fakten zum Spiel:

  • Hertha BSC ist mit nur einem Punkt Schlusslicht der Auswärtstabelle.

  • Das letzte Duell zwischen Paderborn und Hertha gewannen die Berliner im Dezember 2012 in der 2. Bundesliga in Paderborn (1:0 durch Adrian Ramos).

  • Andre Breitenreiter erzielte seinen einzigen Dreierpack in der Bundesliga für Unterhaching bei einem 5:2 gegen Hertha vor 14 Jahren.

  • Hertha trat erstmals unter Luhukay dreimal in Folge mit der gleichen Startelf an, Breitenreiter brachte erstmals in der Bundesliga zweimal eine identische Paderborner Elf an den Start.

  • Elias Kachunga war in der Hinserie 2012 Berliner, kam unter Jos Luhukay aber nur auf zwei Einwechselungen.

Das sagen die Trainer:

André Breitenreiter

"Die Hertha wird auf Wiedergutmachung aus sein. Aber wir sind sowieso in keinem Spiel Favorit, auch wenn wir bislang eine tolle Saison spielen. Personell können wir aus dem Vollen schöpfen. Ich habe 20 gesunde Spieler, die alle von Beginn an spielen können. Es geht jetzt nach dem Leistungsprinzip."

Jos Luhukay

"Die Hoffnung ist, dass wir am Sonntag da anknüpfen können, wo wir gegen Hamburg aufgehört haben. Gerade auswärts sind wir ja verbesserungsfähig. Jeder Einzelne muss am Sonntag zeigen, dass wir erfolgreich sein möchten. Das muss für alle sichtbar sein - und dazu brauchen wir absolute Ernsthaftigkeit."

Voraussichtliche Aufstellungen:

SC Paderborn

Tor: Kruse

Abwehr: Heinloth, Strohdiek, Hünemeier, Brückner

Mittelfeld: Koc, Bakalorz, Ziegler, Vranjic, Stoppelkamp

Sturm: Kachunga

Hertha BSC

Tor: Kraft

Abwehr: Ndjeng, Heitinga, Lustenberger, Pekarik

Mittelfeld: Hosogai, Stocker, Skjelbred, Haraguchi

Sturm: Kalou

Sie werden fehlen:

SC Paderborn: Bertels (Fersenoperation)

Hertha BSC: Baumjohann (Kreuzbandriss), Ben-Hatira (Muskelfaserriss), Cigerci (Trainingsrückstand), Schulz (muskuläre Probleme), Langkamp (Sprunggelenksverletzung), van den Bergh (Muskelfaserriss), Burchert (Muskelfaserriss)

Schiedsrichter:

Dr. Jochen Drees (SR)
Timo Gerach (SR-A. 1)
Christian Gittelmann (SR-A. 2)
Thomas Gorniak (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

SC Paderborn: Der Aufsteiger liegt nach wie vor über dem Soll und hat bereits zwölf Punkte gesammelt. Wie stabil das Team ist, bewies es in der Vorwoche beim 0:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Gegen die Kraichgauer machte die Elf von Andre Breitenreiter trotz des Rückstands ein starkes Spiel, ließ sich nicht auskontern und hätte sogar fast noch einen Punkt ergattert.

Hertha BSC: Bleibt sich die Hertha treu, gibt es in Paderborn nach dem 3:0-Sieg gegen den Hamburger SV in der Vorwoche wieder eine Niederlage, denn in der Bundesliga wechselten sich Erfolg und Misserfolg an den letzten fünf Spieltagen immer ab. Die Pokal-Pleite bei Arminia Bielefeld wird das Selbstvertrauen der Berliner nicht gestärkt haben, könnte aber zu einer Trotzreaktion führen.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den SC Paderborn? Wenn "ausgerechnet" Elias Kachunga trifft: Der Paderborner Shooting-Star verbrachte bei Hertha eine enttäuschende erste Halbserie 2012/13 unter Jos Luhukay (nur zwei Einwechselungen) und will sich gegen den Ex-Club beweisen.

Für Hertha BSC? Wenn Ndjengs Serie auch in der Bundesliga hält: Marcel Ndjeng spielte in der 2. Bundesliga sechs Mal gegen seinen Ex-Verein Paderborn. Er blieb dabei unbesiegt und feierte vier Siege.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 10. Spieltags