Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel TSG Hoffenheim - 1. FC Köln (Samstag, ab 15 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • 1899 Hoffenheim kassierte in Mönchengladbach im zwölften Pflichtspiel die erste Saisonniederlage.

  • In den Spielen des 1. FC Köln fielen die wenigsten Treffer (15, sieben eigene Treffer und acht Gegentore).

  • Die Kölner kassierten nur acht Gegentore. So wenige waren es bei einem Aufsteiger nach zehn Spieltagen in der Bundesliga-Historie zuvor nur einmal: 1965/66 bei den Bayern (die hatten damals aber bereits 26 Tore erzielt).

  • 1899 ist saisonübergreifend seit neun Heimspielen ungeschlagen (sechs Siege, drei Remis) – mit dem zehnten ungeschlagenen Spiel würden die Hoffenheimer ihren Vereinsrekord egalisieren.

  • Tobias Strobl war in der Spielzeit 2012/13 an den 1. FC Köln ausgeliehen (21 Zweitligaspiele; ein Tor), trifft nun erstmals auf seinen Ex-Verein.

Das sagen die Trainer:

Markus Gisdol

"Die Tabelle sagt eigentlich alles. Köln steht defensiv sehr gut, hat aber bisher in der Offensive Probleme. Das ist eine Mannschaft, die als Kollektiv auftritt und es jedem Gegner sehr schwer macht. Das ist eine Nuss, die schwer zu knacken ist, aber wir wollen unser Spiel auf den Platz bringen. Es kann lange eng sein und Kleinigkeiten können dann entscheiden."

Peter Stöger

"Hoffenheim hat im Laufe der Saison gezeigt, dass sie gut unterwegs und vor allem offensiv sehr gut aufgestellt sind. Wir wissen aber, dass es für uns auf jeden Fall möglich ist, ein positives Spiel abzuliefern und zu punkten. Dazu ist es aber notwendig, dass wir eine reife und entschlossene Leistung abliefern."

Voraussichtliche Aufstellungen:

TSG Hoffenheim

Tor: Baumann

Abwehr: Rudy, Süle, Strobl, Beck

Mittelfeld: Schwegler, Polanski, Volland, Roberto Firmino, Elyounoussi

Sturm: Modeste

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Brecko, Mavraj, Wimmer, Hector

Mittelfeld: Vogt, Lehmann, Olkowski, Halfar, Svento

Sturm: Ujah

Sie werden fehlen:

Hoffenheim: Casteels (Trainingsrückstand), J.-S. Kim (Trainingsrückstand), Toljan (Trainingsrückstand), Salihovic (Trainingsrückstand)

Köln: Kalas (Individualtraining nach Faserriss), Peszko (grippaler Infekt), Risse (Meniskusoperation), Helmes (Knorpelschaden in der Hüfte)

Schiedsrichter:

Günter Perl (SR)
Thomas Stein (SR-A. 1)
Michael Emmer (SR-A. 2)
Patrick Ittrich (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

TSG Hoffenheim: Hoffenheim musste am vergangenen Spieltag die erste Niederlage der Saison einstecken. Im Verfolgerduell verlor das Team von Trainer Markus Gisdol in Gladbach mit 1:3. Dennoch sind die Kraichgauer mit dem bisherigen 4. Platz (CL-Quali) mehr als zufrieden und wollen die erste Saisonniederlage möglichst schnell wieder vergessen machen.

1. FC Köln: Zuletzt hatten es die Kölner mit den Tabellen-Schlusslichtern zu tun: Nach Siegen gegen Dortmund und in Bremen verlor der FC allerdings das Heimspiel gegen Freiburg mit 0:1. Mit dem 11. Tabellenplatz liegt das Team von Trainer Peter Stöger aktuell im Soll.

Spieler im Fokus:

Simon Zoller

© imago

"Aufwachen, überall Schmerzen, 3 Punkte, erstes Buli-Tor... Geil!!!", twitterte Simon Zoller nach seinem 2:1-Siegtreffer gegen Borussia Dortmund am 8. Spieltag. Seitdem ist beim Stürmer jedoch ein bisschen Sand im Getriebe. Zwei Torschüsse gab Zoller bei der 0:1-Niederlage gegen Freiburg ab, beim 1:0-Erfolg in Bremen war es sogar nur einer. Vielleicht platzt ja im Kraichgau endgültig der Knoten.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hoffenheim? Wenn Eugen Polanski mitkicken darf. Der polnische Nationalspieler spielte drei Mal gegen Köln (jeweils mit Mainz), gewann immer und erzielte sogar einen Treffer.

Für Köln? Wenn Adam Matuschyk trifft. Beim einzigen Kölner Bundesliga-Sieg im Kraichgau schnürte er den ersten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere (2:0 am 10. April 2010).

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Jajalo und Podolski lassen den 1. FC Köln jubeln

Dieses Spiel macht Hoffenheim Hoffnung:

21.11.2009: 1. FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:2)

Hohes Ergebnis und dennoch war der 1. FC Köln noch gut bedient mit der 0:4-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Der einzige Gegner der Kraichgauer war die Chancenverwertung.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 11. Spieltags