Die Wölfe sind seit 7 Spielen ungeschlagen (4 Siege, 3 Unentschieden) - aktuell die längste Serie nach den Top-Teams aus München, Bremen und Schalke.

  • Die Hessen konnten noch keines der 7 Auswärtsspiele in der VW-Stadt für sich entscheiden (5 Niederlagen, 2 Remis).

  • Frankfurt gewann letztmals im November 2003 gegen die Wölfe: Nach 0-2-Rückstand siegten die Hessen in der Commerzbank-Arena noch mit 3:2 - dies war gleichzeitig der letzte Erfolg nach einem 2-Tore-Rückstand.

  • Nur in ihrer 1. BL-Saison (1997/98) waren die Wolfsburger ebenfalls mit 4 Punkten aus 2 Spielen gestartet.

  • Und das gelang ihnen in dieser Saison, obwohl sie in den letzten beiden Partien mit 0-1 bzw. 0:2 in Rückstand lagen.

  • Der Negativ-Trend bei der Eintracht setzt sich fort: Die Funkel-Elf gewann saisonübergreifend nur 1 der letzten 10 Spiele (7 Niederlagen, 2 Remis).

  • Mahir Saglik erzielte in 3 Pflichtspielen für die Wölfe 3 Tore. Der Türke brauchte im Schnitt nur 47 Minuten, um zu treffen.

  • Bissige Wölfe: In Bochum sahen sie 5-mal Gelb - so häufig wurde kein anderes Team in dieser Saison verwarnt.

  • Die Frankfurter haben nach 2 Spieltagen die schwächste Schussgenauigkeit: Nur 13.3% ( 2 von 15) der nicht geblockten Schüsse gingen auf das gegnerische Tor.

  • Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel trifft zum 15. Mal in seiner Trainerkarriere im Oberhaus auf Felix Magath: Nur 1 dieser Duelle entschied Funkel für sich - 1998/99 siegte er mit Duisburg 2-0 gegen Bremen.

  • Mehdi Mahdavikia trifft auf seinen Lieblingsgegner: Gegen die Wölfe schoss der Iraner 5 Tore - allesamt im HSV-Trikot.