Bundesliga

Bayern will die Serie fortsetzen

Seit 13 Punktspielen ist Bayern gegen den Hauptstadt-Klub ungeschlagen (8 Siege).

    Aus den letzten 9 Gastspielen beim FCB holte die Hertha nur 1 Punkt. Bei der letzten Begegnung zwischen beiden Teams am 34. Spieltag der Vorsaison in München gaben Ottmar Hitzfeld und Oliver Kahn beim 4-1-Sieg einen feierlichen Ausstand.

    Luca Toni sicherte sich mit seinen Saisontoren 22 bis 24 die Torjägerkanone. Seit nunmehr 12 Punktspielen - und damit ligaweit am längsten - ist der Rekordmeister ohne Niederlage.

    Allerdings konnten die Münchner zuletzt erstmals im Jahr 2008 2 Punktspiele in Folge nicht gewinnen.

    Bayern blieb als einziger Bundesligist in der vergangenen Saison ohne Heimpleite und hat in der Allianz Arena seit April 2007 kein Ligaspiel mehr verloren.

    Hertha BSC gewann 4 seiner letzten 6 Punktspiele (1 Remis, 1 Niederlage).

    An den letzten 9 Spieltagen kassierte die Elf von Lucien Favre nur 1 Pleite - am 34. Spieltag beim 1-4 in München.

    Noch keinem Bayern-Coach, der in seinen ersten beiden BL-Spielen mit den Münchnern ohne Sieg blieb, ist es je gelungen, einen nationalen Titel mit dem FCB zu holen (Lerby, Saftig, Cramer).

    Am 1. Spieltag hatten die Berliner die beste Chancenverwertung aller Teams (40%), am vergangenen Wochenende die schwächste (5%, exkl. Klubs ohne Treffer).

    Ein deutliches Zeichen von spielerischer Dominanz: In der gegnerischen Hälfte spielte Hertha mit Abstand die meisten und gleichzeitig die genauesten Pässe (75% zum Mitspieler).

    Miroslav Klose wartet seit 605 BL-Minuten auf einen Treffer. In dieser Saison brachte der Nationalstürmer noch keinen Schuss aufs gegnerische Tor (2 daneben, 2 geblockt).