Bundesliga

Angstgegner aus dem hohen Norden

Gegen Bremen kassierten die Münchner die meisten BL-Niederlagen (25).

    Die letzten beiden Bremer Gastspiele in München endeten jeweils 1-1. In diesem Jahrtausend gewann Bremen 3-mal bei den Bayern - jedoch noch nicht in der Allianz Arena.

    Bayerns 4-0-Triumph im Weserstadion am 2. Spieltag der letzten Saison war der einzige Sieg der Münchner in den letzten 5 Bundesliga-Begegnungen mit dem Erzrivalen (2 Niederlagen).

    Zum Oktoberfestanstich hatte der Rekordmeister 24-mal Heimrecht - und wurde nie bezwungen (15 Siege, 9 Remis).

    Gegen Bremen kassierten die Münchner die meisten BL-Niederlagen (25).

    Bayern ist ligaweit am längsten ungeschlagen (14 Spiele, 10 Siege). Zu Hause verlor der Rekordmeister in der Liga seit bald 1 ½ Jahren nicht mehr (letztmals im April 2007 - gegen Hamburg).

    Alle 8 Werder-Tore fielen ab der 60. Spielminute.

    Bremen traf an den letzten 14 Spieltagen mindestens 1-mal - das ist aktuell die längste Torserie der Liga.

    Die Hanseaten spielten die meisten Pässe (1876) und taten dies auch noch mit der geringsten Fehlpassquote (15.4%).

    5-mal traf die Klinsmann-Elf nach Standards - das ist Ligahöchstwert. Damit fiel jedes 2. Tor der Münchner nach einem ruhenden Ball - in der vergangenen Saison war es nur knapp jeder 6. Bayern-Treffer.

    Bei der 85. Auflage des Nord-Süd-Schlagers treffen mit Tim Borowski und Miroslav Klose auf Münchner Seite, sowie Claudio Pizarro und Torsten Frings von Werder, auf ihren Ex-Klub.