Bundesliga

Gladbach mit schlechtestem Bundesligastart

Gegen keine andere Mannschaft feierte Mönchengladbach im Oberhaus so viele Siege wie gegen die Domstädter - der nächste wäre der 40.

    Im Oberhaus verloren die Geißböcke ihre letzten 6 Gastspiele am Niederrhein. Insgesamt konnte der FC seit 10 Punktspielen nicht mehr in Mönchengladbach gewinnen (8 Niederlagen).

    Auch im UEFA-Cup gab es dieses Derby schon 4-mal: 1974/75 trafen Gladbach und Köln sogar im Halbfinale aufeinander - die Fohlen gewannen beide Partien (3-1, 1-0) und später auch das Finale gegen Twente Enschede.

    Erstmals seit dem Abstieg 2007 blieb die Borussia zuletzt in 2 Punktspielen in Folge ohne Tor.

    Die Elf von Jos Luhukay verlor bereits an den ersten 6 Spieltagen häufiger (5-mal) als während der gesamten letzten Saison (4-mal).

    Als einziges Team kassierte Köln kein Gegentor vor der Pause. Neben Bremen mussten die Rheinländer allerdings die meisten Gegentreffer in der 2. Halbzeit hinnehmen (8).

    Am 6. Spieltag gab der FC die drittmeisten Torschüsse ab (19) - zuvor waren die Kölner ligaweit am seltensten zum Abschluss gekommen, im Schnitt nur 7.6-mal pro Partie!

    Der Tabellenletzte vom Niederrhein teilte ligaweit am längsten nicht mehr die Punkte (10 Spiele).

    Mönchengladbach stand nach einem 6. Spieltag im Oberhaus noch nie so schlecht da wie aktuell (5-13 Tore, 3 Punkte).

    In der Bundesliga holte Christoph Daum im Schnitt 3-mal so viele Punkte (1.8) wie Jos Luhukay (0.6).