Von den letzten 11 Aufeinandertreffen konnte der HSV nur 1 gewinnen - das letzte, mit 1-0 in Hannover. Zuvor hatte es je 5 Unentschieden und Niederlagen für die Hamburger gegeben.

  • In den letzten 8 Begegnungen beider Mannschaften wurden nie mehr als 3 Tore erzielt.

  • In der Fremde wechselten in den letzten 4 Partien jeweils Sieg und Niederlage ab. Würde es nach der Serie gehen, müsste die Jol-Elf in Hannover gewinnen.

  • Hannover 96 ist seit 4 Spieltagen sieglos (2 Niederlagen). Nur Cottbus hat in diesem Zeitraum eine schlechtere Bilanz als die Niedersachsen (1 Remis).

  • Der HSV musste 10 Gegentreffer in den ersten 30 Minuten hinnehmen - Ligahöchstwert! In der gesamten letzten Saison waren es nur 8 in den ersten 45 Minuten gewesen!

  • Hannover erzielte nur 1 Tor nach einer Flanke aus dem Spiel heraus - das ist Ligatiefstwert.

  • 8 der 17 Hamburger Tore fielen nach Standardsituationen (47.1%) - das ist anteilig Ligahöchstwert.

  • Piotr Trochowski war an 3 der letzten 4 Hamburger Tore unmittelbar beteiligt - 2 schoss er selbst, 1-mal legte er auf.

  • Szabolcs Huszti war an 60% der 96-Tore beteiligt: 3 erzielte er selbst und 3 bereitete er vor.

  • David Jarolim ist der meistgefoulte Spieler der Liga (39-mal). Allerdings ist der Tscheche selbst auch kein Kind von Traurigkeit, denn 28-mal ging er unfair zu Werke und sah dabei 4-mal die Gelbe Karte. Jarolim war also an 67 von den Schiedsrichtern als Foul bewerteten Situationen beteiligt - das ist mit Abstand Ligahöchstwert.