Bundesliga

Gelingt den "Wölfen" der erste Sieg in Leverkusen?

Die Leverkusener Heimbilanz gegen die Wölfe ist beinahe makellos - acht Siege und drei Unentschieden.

    In der letzten Saison hatten die Wölfe nach zweimaliger Führung die große Chance, den ersten Sieg bei Bayer zu feiern. Doch ein Eigentor von Ricardo Costa zerstörte alle Träume und sorgte für den 2:2-Endstand.

    Leverkusen teilte saisonübergreifend am längsten nicht mehr die Punkte (14 Spiele) - letztmals remis spielte die Werkself beim 2:2 zuhause gegen Wolfsburg.

    Bayer gewann die letzten drei Spiele jeweils mit 2:0. Drei Siege oder mehr gelangen der Werkself zuletzt im November/Dezember 2007, als sie fünf Mal hintereinander siegte.

    Die Wölfe trafen in den letzten 13 Spielen immer mindestens ein Mal - das ist aktuell die längste Torserie der Liga.

    In der Leverkusener Arena wurden ligaweit die meisten Tore mit dem Kopf erzielt (sechs). Mit Wolfsburg kommt nun das Team mit den meisten Kopfballtoren (sieben, wie Schalke) in die BayArena.

    Den Wölfen wurden die meisten Strafstöße zugesprochen (vier), die sie allesamt verwandelten. Grafite schoss die meisten Elfmetertore ligaweit (drei).

    Bayer schoss von allen Teams die meisten Tore in den ersten 30 Minuten eines Spiels (zehn).

    Felix Magath trifft auf einen seiner Angstgegner: Elf Niederlagen musste der Trainer- Fuchs gegen die Rheinländer schon hinnehmen (wie sonst nur gegen Bayern).

    Mit Zvjezdan Misimovic hat Wolfsburg den besten Vorbereiter der Liga in seinen Reihen (fünf Assists, wie Bayerns Klose).