Bundesliga

Ein gern gesehener Gegner

Hannover gewann die letzten 4 Begegnungen gegen Köln allesamt. Im Oktober 2005 trat 96 letztmals in Müngersdorf an und siegte mit 4-1!

    Die Gesamtbilanz beider Teams ist ausgeglichen: Köln gewann wie Hannover 13 Spiele (6 Unentschieden).

    In den letzten 3 Heimspielen der Kölner fiel jeweils nur 1 Tor - und nur 1-mal schossen die Geißböcke den Goldenen Treffer.

    Die Niedersachsen sind die schwächste Auswärtsmannschaft der Liga: Nur 1 Punkt und 1 Tor stehen zu Buche.

    Köln ließ die wenigsten Gegentore in der 1. Halbzeit zu (1). In der Halbzeit-Tabelle stehen die Domstädter mit 21 Punkten und 6-1 Toren auf Platz 3.

    In der Saison 1990/91 ließ Köln letztmals weniger Gegentore nach 11 Spieltagen zu als aktuell (13). Damals waren es unter Erich Rutemöller nur 6 und die Saison endete auf Platz 7.

    Die 96er spielten anteilig die meisten Pässe in der eigenen Hälfte (42.5%), gefolgt von den Rheinländern mit 41.3%.

    Während 96-Coach Dieter Hecking schon 6 unterschiedliche Innenverteidiger-Paare in die Startelf stellte, konnte Christoph Daum vollends auf Geromel und Mohamad setzen, die noch keine Saison-Minute verpassten.

    Jan Schlaudraff schoss 10 seiner 11 BL-Tore in Heimspielen seiner Teams - das einzige Tor in der Fremde glückte ihm beim 3-0 seines Ex-Klubs Aachen in der Hannoveraner AWD Arena im August 2006.

    Der Portugiese Petit hatte ligaweit die meisten Ballkontakte (908).