Bundesliga

Warten auf einen Dreier

Seit 6 Punktspielen ist Karlsruhe gegen Bayer ohne Sieg (3 Niederlagen). Die letzten beiden Gastspiele der Rheinländer im Wildpark endeten remis.

    Beim 2-2 in der Vorsaison kam die Heimelf nach 0-2 Rückstand dank der Treffer von Freis und Kennedy noch zu 1 Punkt.

    Bei Leverkusens letztem Sieg in Karlsruhe vor fast genau 13 Jahren traf Rudi Völler im Doppelpack (4-1).

    Der KSC verlor zuletzt 5-mal in Serie und ist im Wildpark seit 195 Minuten ohne Tor.

    Die Werkself gewann ihre letzten 4 Spiele jeweils mit 2-0, blieb erst 1-mal ohne Treffer und netzte ansonsten jeweils mindestens 2-fach ein.

    Bayer und Karlsruhe sind als einzige Teams noch ohne Remis in der laufenden Saison.

    6-mal in dieser Saison spielten die Schützlinge von Bruno Labbadia zu Null - kein Team häufiger.

    Karlsruhe kassierte in der Schlussviertelstunde sowohl absolut (9) als auch anteilig (45%) die meisten Tore aller Klubs.

    Mit 8.7% haben die Badener die zweitschwächste Chancenverwertung ligaweit. Entsprechend ist auch die Torausbeute von 9 die zweitniedrigste.

    Leverkusens jüngste 7 Treffer fielen allesamt in den jeweils letzten 34 Spielminuten - 6 der letzten 8 wiederum nach ruhenden Bällen.