Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel 1. FC Köln gegen Hertha BSC.

5 Fakten zum Spiel:

  • Es spielen die beiden letzten Meister der 2. Bundesliga gegeneinander.

  • Hertha kassierte fast doppelt so viele Gegentore (21) wie Köln (11).

  • Köln holte nur fünf der 15 möglichen Punkte in Heimspielen. In der Auswärtstabelle ist der FC dagegen die Nummer eins (zehn Punkte).

  • Hertha ist das auswärtsschwächste Team der Liga (nur einer der elf Punkte wurde auswärts geholt).

  • Jos Luhukay als Co-Trainer, Jens Hegeler als Jugendspieler und Marcel Ndjeng als Regionalligaspieler haben eine Kölner Vergangenheit.

Das sagen die Trainer:

Peter Stöger

"Von der Struktur des Kaders her ist die Hertha weiter oben in der Tabelle anzusiedeln. Berlin hat eine Mannschaft, die insbesondere im Offensivbereich viel Qualität besitzt. Es ist insoweit ein Big-Point-Spiel, als wir uns durch einen Sieg weiter absetzen könnten. Durch drei Punkte könnten wir uns Luft verschaffen - trotzdem gehen wir nicht als Favorit ins Spiel."

Jos Luhukay

"Der FC spielt mit viel Euphorie, wir erwarten ein stimmungsvolles Spiel. Aber Köln tut sich vielleicht im eigenen Stadion etwas schwer, das Spiel zu machen. Das könnte eine Chance für uns sein. Wir werden alles für ein Erfolgserlebnis geben und versuchen die Punkte mitzunehmen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Brecko, Mavraj, Wimmer, Hector

Mittelfeld: Vogt, M. Lehmann, Olkowski, D. Halfar, Svento

Sturm: Ujah

Hertha BSC

Tor: Kraft

Abwehr: M. Ndjeng, Heitinga, Brooks, N. Schulz

Mittelfeld: Hosogai, Skjelbred, Beerens, Stocker, Ben-Hatira

Sturm: Kalou

Sie werden fehlen:

Köln: Kazuki Nagasawa (grippaler Infekt), Risse (Meniskusoperation), Cueto (knöcherner Bänderabriss im Sprunggelenk), Helmes (Knorpelschaden in der Hüfte), Zoller (Muskelfaserriss im Oberschenkel)

Berlin: Gersbeck, S. Langkamp (Außenbandteilabriss im Sprunggelenk), Lustenberger (Anriss der Adduktorensehne), Pekarik (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Baumjohann (Kreuzbandriss), Cigerci (Lauftraining nach Zehoperation)

Schiedsrichter:

Tobias Stieler (SR)
Patrick Ittrich (SR-A. 1)
Christoph Bornhorst (SR-A. 2)
Florian Steuer (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Köln: 15 Punkte auf dem Konto, in der Tabelle vor Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Der FC kann zufrieden sein nach elf Spieltagen! Trotzdem lässt die Kölner Offensive immer wieder zu wünschen übrig, nach zehn Spielen waren nur sieben Tore gefallen. Ein Ende setzte die Stöger-Elf der Torflaute gegen die TSG 1899 Hoffenheim: Viermal netzten Pawel Olkowski (Doppelpack), Matthias Lehmann und Anthony Ujah ein.

Hertha: Drei Niederlagen setzte es für Hertha BSC in den letzten vier Spielen - nur gegen den HSV setzten sich die Berliner durch. Gegen den FC Schalke 04, SC Paderborn 07 und Hannover 96 fand die Hertha kein Rezept. Ausgerechnet Aufsteiger Paderborn fertigte den Club mit 3:1 ab. Ob es beim anderen Aufsteiger besser laufen wird?

Spieler im Fokus:

Jonas Hector

Letzte Saison spielte er noch in der 2. Bundesliga, jetzt gehört er zum Kader der deutschen Nationalmannschaft - der Bundestrainer ist immer noch auf der Suche nach dem perfekten Linksverteidiger. Ob Jonas Hector den Erwartungen gerecht wird, bleibt abzuwarten. Beim 1. FC Köln kann sich der zweikampfstarke 24-Jährige aber seines Stammplatzes sicher sein.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Köln? Wenn Dominic Maroh auf dem Platz steht. Der Verteidiger gewann alle seine drei Bundesliga-Spiele gegen Hertha BSC.

Für Berlin? Wenn Salomon Kalou so weitermacht, wie bisher. Der Hertha-Stürmer schoss alleine so viele Tore, wie alle Kölner Stürmer zusammen.

Die historische Bilanz:

© dfl

Der Statistik-Teamvergleich:

© dfl

Rückblick: Christian Clemens lässt Köln jubeln

Dieses Spiel macht Hertha BSC Hoffnung:

01.10.2011: Hertha BSC - 1. FC Köln 3:0 (3:0)

Hertha-Trainer Markus Babbel muss auf Grund von Sperren und Verletzungen rotieren. Die drei neuen Spieler schlagen sofort ein. Änis Ben-Hatira ist bei seinem Startelf-Debüt der überragende Spieler auf dem Platz, Pierre-Michel Lasogga erzielt die ersten beiden Tore und Christoph Janker bereitet das 3:0 von Raffael mustergültig vor.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 12. Spieltags