Bundesliga

Bochum noch ohne Auswärtssieg

Auf Wolfsburger Seite trifft der Top-Vorbereiter der Liga, Zvjezdan Misimovic (8 Assists), auf seinen ehemaligen Arbeitgeber. Der Bosnier bestritt für Bochum zwischen 2004 und 2007 (BL und 2. Liga) 92 Spiele und erzielte 21 Tore.

    Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften im Oberhaus ist beinahe ausgeglichen: Bochum konnte 8 Spiele gewinnen, die Wölfe verließen 7-mal als Sieger den Platz (2 Remis).

    In der Hinrunde teilten beide Teams nach einer 2-0-Führung der Bochumer noch die Punkte (2-2) - es war das 1. Remis seit 10 Partien zwischen den Niedersachsen und den Ruhrstädtern.

    Wolfsburg ist das einzige Team, gegen das Bochum in der vergangenen Saison beide Spiele gewann (5-3, 1-0).

    Der 1-0-Auswärtssieg der Koller-Elf aus der Vorsaison war zugleich die letzte Heimniederlage der Wölfe - saisonübergreifend ist die Magath am zweitlängsten auf
    heimischen Boden ungeschlagen (10 Spiele, 8 Siege, 2 Remis).

    Bochum ist 1 von 3 Teams ohne Auswärtsdreier. Gastgeber Wolfsburg hingegen ist 1 von 4 Mannschaften ohne Heimniederlage.

    Kein Team kassierte mehr Gegentore aus der Distanz als die Niedersachsen (6).

    Für die Wölfe wurde am häufigsten ein Elfmeter gepfiffen (6-mal). Bochum ist 1 von 3 Teams, für die noch kein Schiedsrichter auf den Punkt zeigte.

    Stanislav Sestak trifft auf seinen Lieblingsgegner: Gegen die Wölfe traf der Slowake in 3 Einsätzen 4-mal.

    Bochums Neuzugang Diego Klimowicz könnte in seinem 2. Einsatz schon auf seinen Ex-Klub treffen, für den er in 149 BL-Spielen 57 Tore schoss.