Bundesliga

Bremen auswärts zuletzt wenig erfolgreich

Energie blieb in den letzten 4 Partien gegen Werder ohne Tor.

    Die Lausitzer konnten nur 1 der letzten 7 Begegnungen mit den Norddeutschen gewinnen (4 Niederlagen, 2 Remis) und dabei nur 2 Tore erzielen.

    In den letzten 5 Duellen zwischen Cottbus und den Bremern fielen vor der Halbzeitpause keine Tore.

    Im Hinspiel sah es nach 75 Minuten nach einer Punkteilung aus, ehe Frings, Diego und Sanogo für klare Verhältnisse für die Hanseaten sorgten (3-0) - es war der 1. Saisonsieg für die Schaaf-Elf in der laufenden Saison.

    Bremen wartet seit 6 Partien auf einen Auswärtssieg (zuletzt 3 Pleiten in Folge). Der einzige Dreier auf fremden Plätzen gelang beim Gala-Auftritt in München (5-2 am 5. Spieltag).

    In den letzten 4 Heimspielen von Energie wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Würde es nach der Serie gehen, müssten die Lausitzer leer ausgehen.

    Bremen schoss ligaweit die zweitmeisten Tore in der Schlussviertelstunde (10), Cottbus die wenigsten (3). In der letzten Saison schoss Werder die meisten Tore in den letzten 15 Minuten (18).

    Keine Mannschaft schoss weniger Jokertore als die Hanseaten (1). In den letzten beiden Spielzeiten fielen insgesamt 30 Werder-Tore durch Einwechselspieler.

    Energie Cottbus gab die wenigsten Torschüsse ab (202), Werder Bremen die meisten (368).

    Timo Rost (116 BL-Spiele für Cottbus) fehlt noch 1 Einsatz, um mit Energies Rekordspieler Tomislav Piplica gleichzuziehen.