Bundesliga

Nichts zu holen in der "Wolfshöhle"

Zu Hause gewannen die Wölfe zuletzt 14-mal in Folge. In den europäischen Top-Ligen (England, Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich) ist der VfL mit 2.88 Punkten pro Spiel die beste Heimelf.

    Werder verlor keines seiner letzten 6 Pflichtspiele in Wolfsburg (4 Siege).

    Auf dem Weg ins DFB-Pokalfinale 2009 gewann Bremen sein Viertelfinalspiel in Wolfsburg mit 5-2 - Diego und Pizarro netzten jeweils im Doppelpack ein.

    Keines der 23 Duelle zwischen beiden Teams in der Bundesliga endete torlos.

    Wolfsburg ist mit einem Sieg gegen Bremen erstmals Deutscher Meister. Selbst ein Remis bei gleichzeitigem Sieg des FC Bayern sollte aufgrund der besseren Tordifferenz für den Titel reichen.

    Wolfsburg ist die Torfabrik der Liga (75 Treffer) und trifft auf Werder Bremen; die Hanseaten hatten in den letzten 3 Spielzeiten die meisten Tore der Liga geschossen.

    Erstmals seit 10 Jahren wird Bremen am Saisonende nicht auf einem einstelligen Tabellenplatz landen. In jener Saison 1998/99 hatte Thomas Schaaf im Mai das Amt als Cheftrainer von Felix Magath übernommen und die Hanseaten vor dem Abstieg bewahrt.

    2005 und 2006 war Felix Magath mit den Münchner Bayern Deutscher Meister geworden. Erstmals nach 1967 (Eintracht Braunschweig) könnte er die Schale nach Niedersachsen bringen.

    Nur Gerd (23-mal) und Dieter Müller (21-mal) trafen in einer BL-Rückrunde öfter als der Wolfsburger Edin Dzeko (20-mal).

    Dzeko und Grafite sind die einzigen beiden Spieler eines einzigen Teams, die in der BL-Geschichte während einer Saison jeweils auf über 20 Tore kommen. Zusammen sind es nun schon 51 Treffer - nur noch 2 fehlen bis zur BL-Rekordmarke von Gerd Müller und Uli Hoeneß (1971/72 und 1972/73).