Bundesliga

Mainzer Neuzugang gut eingeschlagen

6 Mal standen sich Mönchengladbach und Mainz in der Bundesliga gegenüber. Die Gladbacher konnten nur 1 Partie gewinnen (2 Niederlagen, 3 Remis).

    Seit 6 Ligaspielen sind die Mainzer ungeschlagen (4 Siege, 2 Unentschieden).

    Thomas Tuchel ist in seiner 1. Bundesligasaison als Trainer noch immer unbesiegt (1 Sieg, 2 Remis).

    Nach 3 gespielten Partien standen die Mainzer zu diesem Zeitpunkt noch nie besser in der Bundesligatabelle da als in dieser Saison (Platz 5).

    Ihre beste Platzierung im Oberhaus erreichten die Rheinhessen am 8. Spieltag ihrer 1. BL-Saison 2004/05 mit Rang 3.

    Mönchengladbach ist seit 4 Heimspielen ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis).

    Neuzugang Andreas Ivanschitz war an 3 der 5 Mainzer Tore beteiligt (1 Tor, 2 Assists).

    Die "Fohlen" scheinen Frühstarter zu sein. 4 ihrer 5 Saisontore erzielte die Borussia in der 1. Hälfte - ligaweit die meisten nach Hamburg (6).

    Stürmer Aristide Bancé erzielte in den letzten beiden Spielen jeweils 1 Tor.

    In 19 BL-Spielen für die Borussia konnte Christofer Heimeroth nie seinen Kasten sauber halten.

    Mögliche Aufstellungen:
    Möchengladbach: Heimeroth - Levels, Brouwers, Dante, Jaures - Marx, Meeuwis - Matmour, Arango - Neuville, Bobadilla

    Mainz: H. Müller - Heller, Bungert, Svensson, van der Heyden - Pekovic - Hoogland, Karhan, Ivanschitz, Schürrle - Bance