Der Aufsteiger aus Mainz tritt in der Bundesliga zum 7. Mal gegen Werder Bremen an und konnte bisher lediglich 1 Partie gewinnen (1 Remis). Die letzten 4 Aufeinandertreffen gewannen die Grün-Weißen allesamt.

  • An den 27. Oktober 2006 werden sich die Mainzer Jecken nicht gerne erinnern: Das 1-6 am Bruchweg gegen Werder war nicht nur die höchste Heimpleite, sondern auch die höchste Niederlage in der Mainzer Bundesliga-Historie.

  • Torhüter Dimo Wache und Abwehrorganisator Nikolce Noveski sind die einzigen bei­den Spieler, die in allen 6 BL-Partien gegen Werder auf dem Platz standen.

  • Die Mainzer als Favorit? Zumindest sind die Rheinhessen aktuell Tabellen-5. (11 Zäh­ler) und ihr kommender Gegner von der Weser belegt lediglich Rang 8 (9 Punkte).

  • Lieblingsgegner aus Mainz: Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten holten die Bremer im Schnitt mehr Punkte - 13 Punkte aus 6 Spielen (2.17 pro Partie).

  • Der FSV hat nach 6 Spieltagen so viele Punkte in der Bundesliga gesammelt wie nie zuvor - 11 Zähler sind in der kurzen Mainzer BL-Historie der absolute Bestwert.

  • Neben dem Tabellenführer HSV ist Mainz der einzige Klub, der in dieser Spielzeit in jedem Spiel mindestens 1 Gegentor kassierte.

  • Der Mainzer Andreas Ivanschitz ist mit 6 Scorerpunkten Topscorer der Liga (3 Tore, 3 Assists - gemeinsam mit Mohamadou Idrissou).

  • Der Aufsteiger aus Mainz hat die beste Chancenverwertung ligaweit (19.6%).

  • An diesem Spieltag treffen 2 der besten Zweikämpfer der Liga aufeinander: Niko Bungert (83.3%) liegt auf Rang 2, der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga mit 5 Toren in 8 Pflichtspielen, Naldo, liegt auf Rang 6 (73%).