Bundesliga

Ein Duell, das Tore garantiert

In der Bundesliga fielen im Schnitt 4,3 Tore pro Spiel, wenn beide Clubs aufeinandertrafen.

    Die letzten Vergleiche beider Teams gegeneinander datieren aus der Saison 2006/07. Beide Partien endeten mit einem Sieg für den amtierenden Meister: 2:1 in Mainz sowie 3:2 im Heimspiel.

    Der einzige Auswärtserfolg der Mainzer in der Volkswagen Arena datiert vom 3. Mai 2006 - gleichzeitig war es auch der höchste Auswärtssieg den eine der beiden Mannschaften im direkten Vergleich erringen konnte.

    Der Aufsteiger und der Meister auf Augenhöhe: Nach zehn Spieltagen sind beide Vereine Tabellen-Nachbarn und stehen mit 17 Zählern knapp hinter den Europacup-Plätzen.

    Andreas Ivanschitz markierte gegen die Breisgauer seine Scorerpunkte acht und neun (fünf Tore, vier Assists) und führt damit die Scorerliste an.

    Effektive Mainzer: Kein Bundesliga-Team hat eine derart gute Chancenverwertung wie Mainz - 20,3 Prozent der nicht geblockten Schüsse landeten im Netz des Gegners.

    Aber: Kein Team schoss seltener aufs gegnerische Tor als die Mainzer (88 Versuche).

    Im Heimspiel gegen Mitaufsteiger Freiburg gewannen die Mainzer ihr erstes Spiel ohne ein Gegentor in dieser Saison - kein anderes Team seltener.

    Ivanschitz und Bance erzielten zusammen 60 Prozent der FSV-Bundesligatore in dieser Saison.

    Bungert trifft auf Dzeko: Der Verteidiger mit den zweitbesten Zweikampfwerten am Ball (76,3 Prozent Duelle am Ball gewonnen) erwartet VfL-Stürmer Dzeko, der mit 41 Tor-schussversuchen ligaweit in dieser Kategorie Position 1 belegt.